1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Polizei und Stadt Langenfeld warnen: Trickdiebe nutzen Corona-Krise

Falsche Mediziner an Haustüren : Polizei und Stadt warnen: Trickdiebe nutzen Corona-Krise

Polizei und Langenfelder Stadtverwaltung warnen vor Trickdieben, die in der Corona-Krise mit neuen Betrugsmaschen besorgte Menschen bestehlen wollen.

„Leider machen sich Kriminelle die Corona-Krise zunutze“, sagt Langenfelds Stadtsprecher Andreas Voss. Dem Rathaus sei von mehreren Fällen berichtet worden, in denen Trickdiebe als Ärzte in weißen Kitteln verkleidet an der Tür geklingelt hätten. „Sie gaben sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamts aus und sie hätten wegen des Coronavirus Abstriche vorzunehmen.“

Mit dieser Masche versuchen sich laut Polizei Trickdiebe Zutritt zu verschaffen, um aus den Wohnungen und Häusern etwas zu stehlen. Stadtsprecher Voss weist „ausdrücklich darauf hin, dass keine spontanen Besuche für Abstriche durch das Kreisgesundheitsamt ohne Ankündigung vorgenommen werden.“

Mitarbeiter des Kreisgesundheitsamtes und der Ordnungsbehörde könnten sich ausweisen. Wer dennoch Zweifel habe, sollte die entsendende Dienststelle kontaktieren.

Laut Polizei solle es bereits mehrere gemeldete Betrugsversuche dieser Art im Kreis Mettmann geben. Ein Sprecher rät: „Lassen Sie niemanden ein, mit dem Sie nicht vorher Kontakt hatten, oder der sich nicht ausweisen kann. Sollte bei Ihnen ein solcher Versuch gestartet werden, zögern Sie nicht, uns in der Langenfelder Wache unter Tel. 02173 - 288-6310 oder unter der Notrufnummer 110 anzurufen, wenn sie die Kriminellen noch in Ihrem Umfeld wahrnehmen.“

(mei)