1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Coronavirus Wermelskirchen: 95 Corona-Fälle, erster Todesfall im Kreis

Coronavirus : 95 Corona-Fälle und erster Todesfall im Kreis

Am späten Freitagnachmittag aktualisierte die Verwaltung des Rheinisch-Bergischen Kreises die Fallzahlen: Insgesamt 95 Infektionen mit dem Coronavirus sind inzwischen bestätigt. Eine Frau aus Bergisch-Gladbach ist an den Folgen von Covid-19 gestorben.

Am späten Freitagnachmittag wurden 14 neue Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis bekannt: Vier Personen aus Bergisch Gladbach, eine aus Burscheid, eine aus Leichlingen, fünf aus Overath, drei aus Rösrath wurden positiv getestet. Damit gibt es derzeit 95 bestätigte Corona-Fälle im Kreisgebiet. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, wurden die Kontaktpersonen informiert und unter häusliche Quarantäne gesetzt.

Am Donnerstagabend waren vier neue Infektionen aus Wermelskirchen bekannt geworden. Die Corona-Fälle im Kreisgebiet verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (32), Burscheid (2), Kürten (5), Leichlingen (8), Odenthal (1), Overath (15), Rösrath (12), Wermelskirchen (20). Gemeinschaftseinrichtungen seien nicht betroffen.

In Bergisch Gladbach gab es am Donnerstag den ersten Todesfall: Eine 83-jährige Patientin mit mehreren Vorerkrankungen ist an den Folgen der Infektion mit Covid-19 gestorben. Der Todesfall mache deutlich, so die Kreisverwaltung, dass die aktuellen drastischen Maßnahmen zur Kontaktreduzierung notwendig sind, um die besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen wie ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen zu schützen. Der Kreis appelliert an alle Bürger, soziale Kontakte soweit wie möglich zu vermeiden.