Waldfeucht im Kreis Heinsberg: 27-Jähriger starb an mehreren Stichverletzungen

Waldfeucht im Kreis Heinsberg : 27-Jähriger starb an mehreren Stichverletzungen

Der 27-Jährige, der am Dienstag tot auf einer Straße in Waldfeucht im Kreis Heinsberg gefunden wurde, ist an mehreren Stichverletzungen gestorben. Das hat die Obduktion ergeben. Einen Tatverdächtigen gibt es noch nicht.

Die Leiche des jungen Mannes, der aus dem Kreis Heinsberg stammt, war am Dienstagabend in Waldfeucht nahe der niederländischen Grenze gefunden worden. „Das Obduktionsergebnis zeigt, dass der Mann an mehrerer Stichverletzungen starb“, sagte Staatsanwalt Dr. Jost Schützeberg unserer Redaktion. Es gebe noch keine Hinweise auf einen Tatverdächtigen. Auch zur Identität des Toten machte die Staatsanwaltschaft noch keine genauen Angaben. Der 27-Jährige stammt aus dem Kreis Heinsberg.

Passanten hatten am Dienstagabend den Toten gefunden und die Polizei alarmiert. Am Fundort der Leiche befinden sich kaum Wohnhäuser. Lediglich einige Lebensmittelgeschäfte, Autohäuser und eine Tankstelle sind in der näheren Umgebung. Die Ermittlungen in dem Fall haben die Polizei Mönchengladbach mit Hauptkommissar Ingo Thiel und die Staatsanwaltschaft Aachen übernommen.

(top)