Grundschulkinder testen beim Stadtsportverband Wegberg neue Lieblingssportarten

Sportinformationstag : Kinder entdecken die Vielfalt der Wegberger Sportwelt

Beim Sportinformationstag „Kids4Fun“ in Wegberg probieren Kinder im Grundschulalter Sportarten aus und finden so heraus, welche zu ihnen passt.

Tennis, Judo und Golf haben dem siebenjährigen Noah bisher am besten gefallen, doch eine Auswahl zu treffen, ist schwer: Mit seinem Schulfreund Vincent probiert er nun noch Karate aus und macht dabei die Tritt- und Schlagbewegungen der Trainerin nach – und kann danach wahrscheinlich noch einen Sport auf seine Favoritenliste setzen. „Wir sind hergekommen, um neue Sportarten zu testen und je nachdem, was am Ende am spannendsten war, auch einem passenden Verein beizutreten“, erklärt seine Mutter und bringt damit auch das Konzept des „Kids4Fun“-Tages auf den Punkt: Bei der zweiten Auflage des Sportinformationstages präsentieren Wegberger Sportvereine und der Stadtsportverband Wegberg ihre Angebote und helfen Kindern im Grundschulalter dabei, neue Lieblingssportarten zu entdecken.

In der Dreifachturnhalle hat der TuS Wegberg einen Parcours aus Turngeräten aufgebaut, beim Budo Club Wegberg gleich daneben lernen die Kinder das richtige Fallen und einige Wurftechniken, der TC Grün-Weiß Arsbeck bietet in einer anderen Ecke ein kurzes Tennis-Match an. An den einzelnen Stationen warten jeweils mehrere Vereinsmitglieder, die den Grundschülern die Sportart Schritt für Schritt erklären und Hilfestellung geben.

Für Beate Rönnebeck, die als stellvertretende Vorsitzende des Stadtsportverbandes für die Organisation von „Kids4Fun“ zuständig ist, hat sich der Tag gelohnt: „Wir sind positiv überrascht, wie viele Eltern gekommen sind, um Sportarten für ihre Kinder zu suchen, einige haben sich gleich danach im Verein angemeldet“. Auch viele jüngere Geschwister sind mitgekommen und haben ein erstes Sporttalent bewiesen – mit einer Anmeldung im Verein müssen sie dann aber doch noch ein wenig warten.

Badminton und Handball waren laut Beate Rönnebeck die beliebtesten Stationen der Grundschüler, die auch eine Medaille erhalten, wenn sie alle Stationen durchlaufen haben und so auch jede angebotene Sportart ausprobiert haben. Begeistert vom Angebot ist auch die achtjährige Elena, die selbst schon Hip-Hop tanzt und sich beim Sportinformationstag einfach nur weitere Sportarten ansehen will: Beim Badminton wird ihr nun zuerst erklärt, wie man den Schläger richtig in der Hand hält, bevor sie dann gegen ein Vereinsmitglied des TuS Wegberg spielt. „Hier können wir so viele Sportarten auf einmal ausprobieren und sehen gleichzeitig auch, welche Angebote es in Wegberg selbst gibt – vielleicht suchen wir uns am Ende auch etwas aus“, überlegt ihre große Schwester.

Auch Wegbergs Bürgermeister Michael Stock besucht die Veranstaltung und probiert selbst einige Sportarten aus und tritt dabei gegen das Maskottchen „Schweinehund“ des Landessportbundes NRW an – und zieht beim Judo zur Freude der zusehenden Kinder dabei den Kürzeren. Neben Turnen, Badminton, Golf, Handball, Tennis, Karate, Judo gibt es auch einen Purzelbaumwettbewerb: Wer die meisten Umdrehungen schafft, darf sich über ein kleines Geschenk freuen. „Der ganze ,Kids4Fun’-Tag soll einfach zeigen, wie viel Spaß Sport und Bewegung machen“, erklärt Beate Rönnebeck, „auch wenn keine neue Lieblingssportart entdeckt wurde, hat man doch einen aktiven Tag gehabt.“