Frederik Ruppert läuft beim Ratinger Neujahrslauf Streckenrekord

Leichtathletik : Vom Trainingslager zum Streckenrekord

Frederik Ruppert läuft beim Ratinger Neujahrslauf Streckenrekord.

Nach einem einwöchigen Trainingslager im ostwestfälischen Paderborn testeten die Myhler Mittelstreckler und Langhürdler zum Abschluss beim 41. Ratinger Neujahrslauf ihre Ausdauerfähigkeiten. Beim mit über 500 Läufern gespickten Fünf-Kilometer-Lauf zeigten die Myhler, was sie drauf hatten. Nahezu pünktlich zum Startschuss kamen zu den kühlen Temperaturen noch auffrischender Wind und Regen dazu. Mit einem Start-Ziel-Sieg demonstrierte Frederik Ruppert sein Können, denn mit 14:54 Minuten knackte er nicht nur den Streckenrekord (15:14), sondern blieb mit dieser Zeit erstmals unter der 15 Minuten-Grenze. Da es während der Strecke einen Wendepunkt gab und der Zieleinlauf durch die vielen zu überrundenden Läufer nicht ganz so flüssig gelang, war es eine tolle Vorstellung von Ruppert. Für einen Doppelsieg sorgte Hannes Vohn, der mit 15:23 Minuten ebenfalls Hausrekord lief. Nach 18:47 Minuten sprintete Jonas Kaspar ins Ziel und war nicht weit von seiner Bestzeit entfernt. Damit belegte er in der U 20 Rang vier. Anschließend finishten Jonas Hanßen (19:18) und Radspezialist Norbert Vohn (20:17). Während Hanßen bei den Männern Platz 16 erreichte, erzielte Norbert Vohn in der M 50 Platz zwei.

Mit 19:31 Minuten knackte auch die Myhlerin Lena Blankertz ihren Hausrekord deutlich und holte sich damit in der U 20 den Sieg beim Neujahrslauf in Ratingen. Große Freude kam auch bei ihrer Vereinskameradin Ines Ditters auf, die mit 20:56 Minuten erstmals unter der 21 Minutengrenze blieb, und damit auch die Klasse W 45 für sich entschied.

Mehr von RP ONLINE