Schutz vor Starkregen Kommunalbetrieb Krefeld zeigt, wie sich Bürger schützen können

Schutz vor den Folgen des Klimawandels sind eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe – aber nicht nur. Und die Zahl der Starkregenfälle nimmt zu.

 Die Zahl von Starkregenfällen nimmt immer mehr zu.

Die Zahl von Starkregenfällen nimmt immer mehr zu.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)

Es ist nicht lang her, als ein Starkregen in Krefeld Keller mit Wasser volllaufen ließ, Grünanlagen in Seelandschaften umwandelte und Straßen überflutete. Meteorologen warnen, dass sich die Menschen in Deutschland und am Niederrhein auf solche Naturereignisse künftig häufiger  einstellen müssen. Das hat Konsequenzen für jeden Einzelnen, aber auch für die Stadt insgesamt. Kommunen müssen das bereits in der Planung ihrer Infrastruktur berücksichtigen, sie umbauen und Vorsorge treffen: weniger Versiegelung, Rückhaltebecken und -räume, Flächen zur Versickerung und funktionierende Pumpwerke stellen Möglichkeiten dar, die Schäden für Menschen, Tiere und die Natur zu reduzieren.

Der Kommunalbetrieb Krefeld als Anstalt des öffentlichen Rechts informiert jetzt, was der Privatmann tun kann: Die Starkregenereignisse der vergangenen beiden Jahre und die damit einhergehenden Überflutungen zahlreicher Keller, Straßen und Plätze seien vielen Krefeldern noch eindrucksvoll im Gedächtnis, schreibt der KBK. Um die eigenen vier Wände vor den auftretenden Wassermassen zu schützen, sollte geprüft werden, welche Sicherungsmaßnahmen am Gebäude erforderlich seien. Auf der Internetseite www.kbkkrefeld. de/grundstuecksentwaesserung informiere der KBK mit Grafiken, Informationstexten und Videos zu den verschiedenen Maßnahmen des Überflutungsschutzes wie adäquaten Rückstausicherung, regelmäßige Funktionsprüfung privater Abwasserleitungen sowie bauliche Veränderungen an gefährdeten Gebäudeteilen.

Mit der Starkregengefahrenkarte habe der KBK inzwischen ein hilfreiches Mittel zur persönlichen Überflutungsrisikoeinschätzung veröffentlicht, die neuen Videos ergänzten das Angebot multimedial mit fachlichen Animationen und Erklärungen, heißt es.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort