1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: HSG Krefeld ist gegen Ratingen Favorit

Lokalsport : HSG Krefeld ist gegen Ratingen Favorit

Handball: Nach dem vor allem für die Köpfe wichtigen Sieg in Schalksmühle geht die HSG Krefeld mit frischem Mut in das Heimspiel gegen die SG Ratingen. Gegen den Tabellenletzten sind die Krefelder natürlich klarer Favorit.

Das Spiel der HSG Krefeld gegen die SG Ratingen an diesem Wochenende qualifiziert sich durchaus als eine Form eines Derbys. Immerhin sind die Wege zwischen Ratingen und Krefeld ziemlich kurz. Und das gibt dem Spiel natürlich auch einen besonderen Anstrich. Besonders ist das Spiel auch aufgrund des Spieltermins, denn die Partie ist auf Sonntagabend terminiert. Erst um 17 Uhr wird die Partie in der Sporthalle des MSM-Gymnasiums angepfiffen werden.

Für die Seidenstädter geht es darum, an die Leistung der vergangenen Woche anzuknüpfen. Da nämlich schaffte es das Team, nach langen Wochen der Krise an die guten Zeiten anzuknüpfen. Vor allem die Defensivleistung - speziell in der vergangenen Saison der absolute Garant des Erfolges - war wieder wesentlich besser, als dies in den vorangegangenen zwei Monaten der Fall gewesen war.

Entsprechend mahnt auch Krefelds Trainer Olaf Mast an, dass die Verteidigungsarbeit auch für die kommenden Wochen von entscheidender Bedeutung sein wird. Das gilt auch gegen den aktuellen Tabellenletzten aus Ratingen. Denn wie schnell es auch gegen einen derartigen Außenseiter gehen kann, das musste die Mannschaft um Torwart Stefan Nippes vor zwei Wochen leidvoll erfahren, als sie gegen die ebenfalls als Letzter angereiste SG Langenfeld eine Niederlage hatten quittieren müssen.

Das soll diesmal anders werden. Dafür spricht auch eine deutlich veränderte Stimmung im Team. Der Sieg der Vorwoche war enorm wichtig für die Köpfe. Doch nachdem das Problem der fehlenden Energie durch mangelndes Selbstbewusstsein gemindert oder gebannt erscheint, ergibt sich ein weiteres, denn nach den vielen Verletzten der letzten Zeit, kursiert aktuell ein Erkältungsvirus in der Kabine. Das macht das Training in dieser Woche sehr schwierig, weil viele Akteure ausfallen. Wer am Sonntag auflaufen kann, das steht aktuell noch nicht fest. Immerhin hoffen alle Verantwortlichen, dass der zusätzliche Tag auch hilft, die Krankheiten einigermaßen auszukurieren.

Doch wer auch immer am Ende wird auflaufen können, wichtig wird wie erwähnt sein, die Grundtugenden speziell in der Defensive auf die Platte zu bringen. Das mahnt auch Olaf Mast an: "Wir dürfen nicht den gleichen Fehler wie gegen Langenfeld machen und müssen konzentriert vor allem in der Abwehr stehen. Gelingt uns das, dann sollten wir auch gute Chancen haben zu gewinnen. Ratingen hat einen guten Angriff, den wir stoppen müssen. Dann sollte sich unsere Klasse durchsetzen. Wir wollen unbedingt gewinnen und den Aufwärtstrend bestätigen."

Es wird also insgesamt fraglos interessant, zu sehen, wie die Reise der HSG Krefeld nun weiter geht. Die akute Krise scheint aktuell gebannt. Doch natürlich ist das Vertrauen nach nur einem Spiel noch wacklig. Umso wichtiger wird das Sonntagsspiel.

(RP)