1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: GEG spielt zweimal gegen Favoriten

Lokalsport : GEG spielt zweimal gegen Favoriten

Eishockey: Sonntag (19.30 Uhr) kommt Spitzenreiter Herforder an die Niers

Die Grefrather EG hat in der Qualifikationsrunde der Regionalliga-West ein schweres Wochenend-Programm vor der Brust. Heute macht sich der Tabellendritte von der Niers zunächst auf die kurze Reise nach Dinslaken, wo um 20 Uhr im Nachbarschafts-Duell die "Kobras" warten. Nach zuletzt drei Siegen in Folge belegen die Dinslakener derzeit den zweiten Tabellenplatz, welcher am Ende der Qualifikationsrunde zur Teilnahme an den Regionalliga-Play-offs berechtigt und den vorzeitigen Klassenerhalt sicherstellen würde. Nachdem die Grefrather den Kobras sportlich auf eigenem Eis mit 4:7 unterlagen, wurde dieses Ergebnis anschließend vom Verband mit 5:0 für die GEG gewertet. Die Dinslakener hatten versehentlich einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt. So kommt es, dass gerade einmal zwei Punkte die Kobras von den Feuervögeln trennen.

Außenseiter sind die Grefrather auch am Sonntag, wenn um 19.30 Uhr der Tabellenführer vom Herforder EV seine Visitenkarte an der Stadionstraße abgibt. Bislang spielen die Ice Dragons eine starke Qualifikation. Das musste auch die GEG bereits schmerzhaft erfahren, als es beim Hinspiel in Herford eine deutliche 2:9-Niederlage setzte. Das Team um Phoenix-Trainer Karel Lang hat jedoch nichts zu verlieren und kann befreit aufspielen. Dabei hofft man an der Niers erneut auf die lautstarke Unterstützung der Zuschauer und Fans. Schließlich ist es noch möglich, sich mit einem Überraschungssieg die Chance auf eine Play-off-Teilnahme offen zu halten oder sich eine möglichst gute Ausgangsposition für die Relegationsspiele zu erarbeiten.

(JH)