1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Nachbarschaftsduell für TV Oppum

Lokalsport : Nachbarschaftsduell für TV Oppum

Handball: In Solingen treffen der Tabellenachte und -neunte aufeinander.

Der Handball-Oberligist TV Oppum tritt am Samstag um 19:15 Uhr beim TSV Aufderhöhe an. An der Uhlandstraße in Solingen trifft dann der Neunte der Tabelle auf den Achten. Der TSV erzielte in der laufenden Saison zwei Punkte mehr als der Altmeister. Dennoch verlor Oppum das Hinspiel aufgrund einer desaströsen Leistung deutlich mit 21:33. "Wir haben im Hinspiel keine gute Leistung gezeigt und wollen uns deutlich anders präsentieren", sagte TVO-Trainer Ljubomir Cutura.

Vor dem Spiel muss Ljubomir um den Einsatz zwei seiner Leistungsträger bangen. Neben Matthias Opper, der noch an seinem Bänderriss laboriert, erlitt Torhüter Dominik Heesen eine Fußverletzung. Gerrit Held, einer der wenigen Rückraumspieler in den Reihen Oppums, leidet seit Wochenbeginn an einem grippalen Infekt. "Dominik und Gerrit konnten die ganze Woche nicht mittrainieren. Ihr Einsatz steht auf der Kippe", sagt Cutura.

Für die Oppumer kommt es darauf an, die Abwehr des kommenden Gastgebers zu überwinden. "Wir hatten im Hinspiel viele Probleme mit der tief stehenden Abwehr von Aufderhöhe. Dagegen müssen wir beim Spiel Lösungen finden", sagt Cutura. Dass der TSV aber schlagbar ist, zeigt der Saisonverlauf der Solinger. Seit nun vier Spieltagen wartet das Team von Max Ramota auf einen Sieg.

Derzeit befindet sich der TV Oppum trotz den zahlreichen Verletzungsausfällen und der deutlichen Niederlage im Derby gegen Adler Königshof auf dem besten Weg, sein Saisonziel, den Verbleib in der Spielklasse, zu erreichen. Mit bisher zwölf von 28 ausgespielten Punkten erspielte sich der Turnverein fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang, der derzeit von der SG Überruhr belegt wird. Und auch die Verantwortlichen planen für die nächste Saison. Als ersten Neuzugang stellte der Altmeister Sebastian Bartmann vor, der vom Drittligisten SG Ratingen kommt. "Sebastian wird uns vorne am Kreis und in der Abwehr sehr weiterhelfen", freut sich Cutura über das fast zwei Meter große Kraftpaket.

(RP)