Olympia-Tagebuch: An-nyeong-ha-se-yo! aus Südkorea

Olympia-Tagebuch: An-nyeong-ha-se-yo! aus Südkorea

Die Cheerleader des SC Bayer Uerdingen bei Olympia

Der Sonntag begann für uns noch früher als die anderen Tage. Der Grund dafür: Wir mussten unsere Zimmer räumen, da wir für unsere letzten Tage in Korea in eine neue Unterkunft ziehen mussten.

Als das endlich geschafft war, ging es für uns direkt ins Olympia Stadion, wo die Abschlusszeremonie stattfinden sollte, sowie auch die "Pre-Closing Ceremony".

Vor dem großen Auftritt standen aber natürlich nochmal Training und eine Generalprobe mit allen Nationen auf dem Programm. Außerdem hatten wir endlich die Gelegenheit, den Superstore auf dem olympischen Gelände zu besuchen und uns ein paar Souvenirs zu kaufen. Das war von allen ein großer Wunsch, und wir waren sehr glücklich, dass das geklappt hat. Wir waren von der Vielfalt sehr beeindruckt.

  • Olympia-Tagebuch : An-nyeong-ha-se-yo! aus Südkorea

"Es gab von A bis Z einfach alles, was man sich vorstellen kann, und überall war dann das Olympia-Logo drauf", sagt Teammitglied Lena Niedernhöfer nach dem Besuch des Superstores. Danach ging es dann zum Auftritt bei der "Pre-Closing Ceremony" vor 35.000 Zuschauern im Stadion.

Die Atmosphäre war einzigartig, und unser Auftritt lief trotz der großen Aufregung richtig gut. Die weitere Abschlusszeremonie konnten wir uns dann auch hinter der Bühne ansehen und noch ein wenig mit den Medaillengewinnern feiern. Jetzt geht es nach einem langen Tag nach Wonju in unsere neue Unterkunft.

(RP)