Lokalsport: Co-Kapitän Tim Gentges bleibt der HSG treu

Lokalsport: Co-Kapitän Tim Gentges bleibt der HSG treu

In Tim Gentges bleibt ein weiterer Leistungsträger der HSG Krefeld treu. Der Co-Kapitän, in der Vorsaison selbst noch Spielführer der Eagles, verlängerte seinen Vertrag mit den Schwarz-Gelben um eine weitere Spielzeit. Der Spielmacher ist ein wichtiger Baustein im Team der HSG und soll auch im kommenden Spieljahr gemeinsam mit Simon Ciupinski, der ebenfalls kürzlich verlängerte, das Spiel des ambitionierten Handball-Drittligisten aus dem Rückraum aufziehen.

Bereits seit 2013 trägt der 30-Jährige, der im Hauptberuf Polizist ist, das Trikot der Eagles und genießt hohe Wertschätzung innerhalb der Mannschaft und im Verein. Unterdessen vermeldeten die Adler Königshof die Rückkehr von Tim Wirtz im Sommer. Der junge Rückraumspieler war zu Weihnachten von der vierten in die dritte Liga gewechselt, um bei der HSG aufgrund vieler Ausfälle für personelle Entlastung zu sorgen. Nun kehrt er zu seinem vorherigen Team zurück. Fraglich ist damit nur noch die Personalie Philipp Ruch, der auf die zweite Liga spekuliert.

Unterdessen verlor die HSG den dritten Tabellenplatz wieder an den Leichlinger TV. Dieser siegte am Freitag im Topspiel gegen Bayer Dormagen. Zwar liegen die Leichlinger derzeit nur zwei Zähler vor den Eagles und müssen am 17. März an den Glockenspitz reisen, haben aber noch ein Spiel in der Hinterhand. Der Abstand zu Rang zwei beträgt weiterhin fünf Punkte für die Krefelder.

(svs)
Mehr von RP ONLINE