Lokalsport: DNL-Team des KEV'81 geht in Düsseldorf mit 0:8 unter

Lokalsport: DNL-Team des KEV'81 geht in Düsseldorf mit 0:8 unter

Krefeld fand an der Brehmstraße kein Zugriff aufs Spiel.

Es gibt Tage, in denen nichts läuft und das Bett wohl der bessere Platz ist als eine Eisfläche in einem offenen und gleichzeitig kalten Eisstadion. Die Erfahrung machte am Samstagabend der KEV'81 mit seiner Mannschaft in der Deutschen Nachwuchsliga gegen die Düsseldorfer EG. An der Brehmstraße gab es für das Team von KEV-Trainer Elmar Schmitz eine 0:8-Klatsche, die zum Glück ohne Folgen für die Schwarz-Gelben bleibt, die weiter ihr Augenmerk schon auf die anstehende Qualifikationsrunde zur neuen Saison für die DNL Division I richten.

Vor der Partie hatte Schmitz angekündigt, aufgrund des vollen Kaders mit vier Reihen auflaufen zu wollen. Jedoch deutete sich schnell an, dass der KEV keinen Zugriff zum Spiel bekommt. Düsseldorf legte in der 3. Minute zum 1:0 vor und hatte nach dem ersten Viertel schon eine sicherer 3:0-Führung in der Hand. Als dann kurz nach Wiederanpfiff zwei weitere Tore für die DEG fielen, hatte Schmitz mit seinem unglücklich agierenden Torhüter Lucas Eckhardt Mitleid und wechselte diesen für Tim Lehwald aus.

  • Lokalsport : DNL-Team mit vollem Kader an die Brehmstraße

Eine Verbesserung brachte der Austausch nicht, denn die Partie war nach 40 Minuten und dem Spielstand von 0:6 schon gelaufen. "Ich hab weiter mit vier Reihen spielen lassen, weil ich alle Spieler auf dem Eis sehen wollte", sagte Schmitz, der bei einem knapperen Spielstand sicherlich auf drei Reihen umgestellt hätte. So blieb es aber bei dem rabenschwarzen Tag für den KEV, dem selbst ein Ehrentor nicht gelingen wollte. Mit den beiden Heimspielen gegen den EV Landshut endet am kommenden Wochenende die Runde in der DNL.

(F.L.)