Lokalsport: Überraschende Punkte im Abstiegskampf

Lokalsport : Überraschende Punkte im Abstiegskampf

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1: Concordia sammelt beim 2:1 in Schottheide-Frasselt wichtige Zähler.

Keeken/Schanz - SG Kessel/Ho.-Ha. II 4:1 (2:1). Die Hausherren lassen im Duell der Spielgemeinschaften nichts anbrennen und setzen sich mit 4:1 durch. "Wir sind nicht so gut ins Spiel gekommen. Die ersten zehn Minuten gehörten Kessel. Danach sind wir besser geworden und haben uns viele Chancen erspielt", sagt Keekens Trainer Stefan Stang. "Im zweiten Durchgang hatten wir wieder eine kurze Phase, in der wir nicht so gut im Spiel waren. Insgesamt waren wir aber klar die bessere Mannschaft." Fredrik Reymer, Martin Ingenbleek (zwei Treffer) und Jens Kuppen netzten für seine Elf. "Auch wenn der Sieg höher ausfallen kann, bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden", so Stang. Der Ehrentreffer der Gäste gelang Ryan Winkels nach einer halben Stunde. Nachdem Christoph Remy die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (82.), musste die Elf aus Kessel die Schlussphase mit zehn Akteuren bestreiten.

DJK Rhenania Kleve - BV DJK Kellen 2:1 (0:1). Das Schlusslicht dreht die Partie gegen Kellen und feiert den zweiten Sieg in Serie. "Der Sieg der Klever war verdient", gab Kellens Trainer Andre Hoedemaker zu. Seine Elf hat mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen und lediglich zwei Auswechselspieler auf der Bank. "Das war unser letztes Aufgebot. Dazu kam, dass wir schon zweimal gewechselt hatten und nach 70 Minuten den verletzten Christopher Giebels vom Feld nehmen mussten. In Unterzahl war es dann sehr schwer", erklärt Hoedemaker. Giebels hatte die Kellener zuvor in Front geschossen. Arne Frey glich nach einer Stunde aus, Ewoenam Attah-Mensah traf zum 2:1-Endstand (82.). "Es fällt uns aktuell sehr schwer, die vielen Ausfälle zu kompensieren. Natürlich ist es bitter, die Punkte hier liegen zu lassen. Aktuell ist leider einfach nicht mehr drin", so Hoedemaker nach dem Spiel.

SV Schottheide-Frasselt - Concordia Goch II 1:2 (1:1). Die Concordia sammelt wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. "Ich habe vor dem Spiel gesagt, dass aktuell alles möglich ist und kuriose Ergebnisse zustanden kommen", erklärt Gochs Trainer Kevin Janz. Mit dem Erfolg in Schottheide hat der Abstiegskampf das nächste überraschende Ergebnis. Nachdem Schottheide einige Chancen zur Führung hatte, brachte Dirk van de Mötter die Concordia auf die Gewinnerstraße (16.). Dennis Kalkes egalisierte die Führung wenige Minuten später. In der zweiten Hälfte war es Danny Tüffers, der einen Strafstoß zur Führung verwertete. Einen zweiten Strafstoß vergab Tüffers allerdings wenig später. Gochs Tobias Pilkmann sah obendrein die Gelb-Rote Karte (84.). "Zum Ende des Spiels war Schottheide am Drücker. Schlussendlich hatten wir das glücklichere Ende für uns", freut sich Janz.

Am Sonntag geht es für die Kicker aus B-Liga um weitere Punkte. Besondere Beachtung verdient das Duell zwischen Siegfried Materborn und Rheinwacht Erfgen. Die aktuell auf Platz zwei liegende Elf aus Materborn unterlag im Hinspiel deutlich und ist auf Wiedergutmachung aus. Mit Blick auf die starke Form des Spitzenreiters aus Donsbrüggen darf sich Materborn keinen weiteren Ausrutscher leisten. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr in Materborn. Auch im Abstiegskampf stehen wegweisende Spiele an. Während die zweite Garnitur der Concordia die zweite Mannschaft aus Kessel und Hommersum/Hassum erwartet, tritt das Schlusslicht aus Kleve in Reichswalde an (beide Spiele 15 Uhr). In Duellen mit direkten Konkurrenten würde ein Sieg wichtige Punkte für den Klassenerhalt bedeuten.

Die übrigen Partien: SV Bedburg-Hau - SG Keeken/Schanz, SV Schottheide-Frasselt - SV Donsbrüggen, Viktoria Goch II - SV Nütterden, TuS 07 Kranenburg - BV DJK Kellen (alle Spiele Sonntag, 15 Uhr)

(RP)