Lokalsport: FC-Reserve setzt auf Heimstärke

Lokalsport : FC-Reserve setzt auf Heimstärke

Fußball-Bezirksliga, Gr. 5: 1. FC Kleve II - DJK Twisteden (Sonntag, 15 Uhr).

Nach der Niederlage im Moerser Vorort beim FC Meerfeld (0:2) rutschte die Reserve des 1. FC Kleve zum ersten Mal in dieser Spielzeit auf den Relegationsplatz im Kampf um den Klassenerhalt ab. Gleich nach der unnötigen Pleite forderte Coach Torben Sowinski deshalb von seinen Schützlingen: "Wir dürfen jetzt nur nicht die Köpfe hängen lassen, sondern nur auf uns schauen. Dann werden wir auch nächstes Jahr in der Bezirksliga spielen."

Gegen den kommenden Gegner DJK Twisteden (Sonntag, 15 Uhr) bauen die Schwanenstädter auf die zuletzt gezeigte Heimstärke, als die Rot-Blauen gegen attraktive Gegner immerhin sieben Zähler verbuchen konnten, darunter das 3:1 gegen den Zweiten GSV Moers. Twisteden dagegen ist zwar momentan Tabellenneunter, doch das hat bei nur momentan drei Punkten Vorsprung auf die FC-Reserve gar nichts zu bedeuten. Was aber für die Schwarz-Weißen spricht: Die letzten drei Duelle wurden allesamt gewonnen und gegen Teams auf den Plätzen 13-17 holte man starke 20 Punkte. Im Hinspiel trennten sich beide Teams mit einer Nullnummer. "Zuletzt war Twisteden sehr erfolgreich. Die kommen mit breiter Brust und wir gehen mit dem gebührenden Respekt ins Spiel. Aber wir müssen dringend Punkte holen, um da unten wieder raus zu kommen und nichts anderes ist unser Ziel. Letzte Woche haben wir uns selbst bestraft mit zwei individuellen Fehlern, die uns ein besseres Ergebnis gekostet haben", sagt Kleves Co-Trainer Edwin Schaale. Fehlen wird Murat Dogu, zudem muss Simon Schoofs mit einer Leistenzerrung passen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE