Fußball : SGE: Unnötige Niederlage

Fußball-Bezirksliga: SV Budberg - SGE Bedburg-Hau 3:2 (1:1).

Die SGE Bedburg-Hau hat beim SV Budberg mit 2:3 verloren und hat vorerst den Anschluss an Tabellenführer TuS Fichte Lintfort verloren. Aktuell findet sich SGE auf dem fünften Platz. Freuen durften sich die Grün-Schwarzen aber immerhin über das Comeback von Martin Lindau, der nach mehrmonatiger Pause wieder in der SGE-Startelf stand.

Auch mit der Leistung war Spielercoach Sebastian Kaul nicht unzufrieden: "Wir haben eigentlich ein gutes Spiel abgeliefert und hätten mininum einen Zähler verdient gehabt."

In Budberg ereignete sich eine turbulente Anfangsphase. Die Platzherren konnten nach neun Minuten durch Robin Morawa mit 1:0 in Front ziehen. Doch der Jubel dauerte nicht lange, denn mit dem nächsten Angriff stellte die SGE die Uhren wieder auf Null. Falko Kersten sorgte für den Ausgleich per Volleyschuss.

Nach der Pause sorgte die SGE für einen Blitzstart und konnte durch Dominik Ljubicic nach einer feinen Einzelleistung mit 2:1 in Führung gehen. Danach war mit mehreren guten Szenen eine Vorentscheidung möglich.

Doch wer dachte, Budberg würde sich jetzt seinem Schicksal ergeben, irrte sich. Erneut Morawa sorgte in der 69. Minute für das 2:2. Die Platzherren waren jetzt am Drücker und durften eine Viertelstunde vor Schluss über das 3:2 durch den eingewechselten Jonas Twardzik jubeln.

Bedburg-Haus Spielertrainer Sebastian Kaul probierte jetzt noch einmal alles und brachte mit Leon Heuvens sowie Mert Karabulut zwei frische Kräfte, die die Niederlage aber nicht mehr verhindern konnten. "Am Ende hatten wir noch gute Chancen für das 3:3, das uns leider nicht geglückt ist. Aber unterkriegen lassen wir uns davon trotzdem nicht und werden den Blick nach vorne richten", ärgerte sich Sebastian Kaul.

SGE Bedburg-Hau 05: Olschewski - Kaul (51. Janßen), Ripkens, Akrab, Ljubicic, Lindau (82. Karabulut), Winkels, Klunder, Wensing, Kersten, Janssen (76. Heuvens).

(RP)