1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Reiter des RV Keppeln überzeugen beim Turnier der Pferdefreunde Goch

Reiten : Reiter des RV Keppeln trumpfen in Goch auf

Beim Late-Entry-Turnier der Pferdefreunde sichern sich die Starter des RV von Bredow in den Springen der Klasse L und M alle Goldschleifen. Die Teilnehmer loben das Engagement des Vereins.

Turnierorganisatorin Franzi Tönnißen und Vorsitzender Reiner Kunz nickten einander zu. Geschafft, auch das zweite ­Late-Entry-Turnier auf der Anlage der Gocher Pferdefreunde war soeben problemlos zu Ende gegangen. Der Dank der Teilnehmer an das Team des Ausrichters, trotz enormer Vorgaben wegen der Corona-Pandemie erneut ein Springturnier veranstaltet zu haben, war der Lohn für all die zusätzlichen Mühen. Den Pferdefreunden war vor ihren beiden Late-Entry-Turnieren klar gewesen, dass bei der Organisation eine Menge Arbeit auf sie warten würde. Dennoch hatten sie die Strapazen auf sich genommen, um Reitern eine weitere Gelegenheit zu geben, endlich wieder Wettkampfluft zu schnuppern,

Annalena Ophey (Asperden-Kessel) überzeugte bei der gelungenen Veranstaltung im Stilspringen Klasse E. Sie feierte mit ihren Pferden Perle (Note 7,7) und Limbo (7,6) einen Doppelsieg. Im Springen A* sicherte sich Lokalmatadorin Franziska Bockhorn mit Neo L (0 Fehler/47,58 Sekunden) vor Celine Lamers (Asperden-Kessel) mit Fyter (0/48,79) und Rabea Tempel (Kranenburg) mit Mason (0/49,59) die Goldschleife. Jörg Leon Zahn (Keppeln) setzte sich mit Bartez (0/52,70) im A**-Springen vor Vereinskollegin Jana Baumann mit Eagle Eye Cherry Forever (0/55,68) und Karl-Heinz Meiners (Strae­len) mit Diamonds sky (0/56,60) in der ersten Abteilung durch. In der zweiten Abteilung siegte Celine Lamers (Asperden-Kessel) mit Fyter (0/52,78).

  • Lisa-Marie Janßen (RV Keppeln) mit Nashville
    Reiten : Lisa-Marie Janßen siegt beim Preis der Besten
  • Peter Bodden hilft auch in anderen
    Fußballer in der Kreisliga A : Peter Bodden ist die Torgarantie für die SG Kessel/Ho-Ha
  • Dennis Schröder.
    NBA : Schröder muss mit Lakers ins Play-in-Turnier

Die Starter des RV von Bredow Keppeln trumpften im Springen L auf. Josy Seegers  war mit Catrice (0/54,03) in der ersten Abteilung erfolgreich. Die zweite Abteilung entschied Lisa Marie Janßen mit Nashville B (0/49,81) vor ihrem Vater Arnold Janßen mit Andorra L.W. (0/50,08) und Tina Wellessen (Goch) mit Delino (0/51,28) für sich. Auch im abschließenden M-Springen waren die Keppelner Reiter nicht zu schlagen. Katja Verheyen auf Cup Cassini E (0/62,00) siegte in der ersten Abteilung vor Verena Schilloh (Asperden-Kessel) mit Cleopatra Z (0/64,31). Arnold Janßen gewann die zweite Abteilung mit Andorra L.W. (0/58,31) vor seinen Clubkollegen Rene Lamers  mit Candy (0/59,29) und Jens Terhoeven-Urselmans (Hötzenhof) mit Ninjo (0/60,61).