Lokalsport: Dorißen, Lamhardt und Vehreschild unter den Top 9

Lokalsport : Dorißen, Lamhardt und Vehreschild unter den Top 9

Tischtennis-Ranglistenturnier in Bönen

Gleich drei Klever Tischtennis-Nachwuchsspielerinnen hatten sich für das Ranglistenturnier des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes (WTTV) im westfälischen Bönen qualifizieert. Während Pia Dorißen (WRW Kleve) sich für die Endrunde der Mädchen qualifiziert hatte, spielten Mara Lamhardt (WRW Kleve) und Lea Vehreschild (DJK Rhenania Kleve) unter den Top 9 der Schülerinnen B mit.

Für Pia Dorißen, die ebenso wie ihr Vereinskollege Cedric Görtz zum WTTV-Jugendsprecher gewählt wurde, ging es neben einer guten Platzierung auch um die Qualifikation für das Bundesranglistenturnier Top 48, das am Wochenende in der Kellener Sporthalle ausgetragen wird. Beides konnte sie am Ende realisieren. Drei Siege und drei Niederlagen bedeuteten in der Endabrechnung den vierten Platz. Dabei konnte sie sogar die spätere Ranglistensiegerin Stephanie Hoffmann (Fritzdorf) besiegen.

Im Kreis der besten neun B-Schülerinnen aus Nordrhein-Westfalen starteten Mara Lamhardt (WRW Kleve) und Lea Vehreschild (DJK Kleve). Lamhardt verzeichnete vier Siege und vier Niederlagen, die ihr im Gesamtklassement den fünften Rang bescherten. Lea Vehreschild belegte als eine der jüngsten Teilnehmerinnen in ihrem ersten B-Schülerinnenjahr den sechsten Platz mit drei Siegen und fünf Niederlagen. Beide Nachwuchsspielerinnen konnten sich zwischenzeitlich auch für die Westdeutschen Schülermeisterschaften im Januar in Dickenberg qualifizieren. Während sich Vehreschild das Ticket direkt sicherte, musste Lamhardt den Umweg über ein Qualifikationsturnier nehmen.

(RP)