Tischtennis: Klever Teams mit Sieg und Remis

Tischtennis : Klever Teams mit Sieg und Remis

Tischtennis-Verbandsliga, Gruppe 4. Weiß-Rot-Weiß Kleve stand beim 9:7-Erfolg in Krefeld-Bockum am Rande der ersten Saisonniederlage. DJK Rhenania Kleve überraschte mit 8:8-Unentschieden in Uerdingen.

TSV Krefeld-Bockum - WRW Kleve 7:9. Am Rande der ersten Saisonniederlage standen die Verbandsliga-Herren von WRW Kleve beim TSV Krefeld-Bockum. Doch dann drehten die Schwanenstädter ein zwischenzeitliches 3:5 und 5:6 auf der Zielgeraden zu einem 9:7-Erfolg. "Das war die für uns erwartet enge Partie", war Bastian Beyerinck nach dem Spiel nicht überrascht über den knappen Verlauf. "Wir wussten, dass Krefeld ein schwer zu bezwingender Gegner sein würde." Nach dem 1:2 aus den Doppeln legte Krefeld vor. Mit 5:4 hatte der TSV zunächst die Nase vorne. Hiroshi Kittenberger, Andrzej Borkowski und Martin Gorczynski gewannen ihre Partien, während Cedric Görtz, Thorsten Honefeld und Bastian Beyerinck ihre Spiele verloren. Borkowski war es somit, der durch seinen Erfolg im zweiten Einzel zum ersten Mal den Ausgleich herstellte. Das 5:6 musste Kittenberger zulassen, ehe seine Mannschaftskollegen Honefeld, Görtz und Gorczynski eine 8:6-Führung erspielten. Doch weil Beyerninck knapp zum 8:7 unterlag, musste das Abschlussdoppel an den Tisch. Görtz und Borkowski brachten das Match knapp mit 3:1 nach Hause und machten den 9:7-Erfolg perfekt. Damit rangieren die Klever weiterhin auf Tabellenplatz zwei. Am 8. November kommt es zum Spitzenduell mit dem bisher verlustpunktfreien SV Walbeck.

Martin Gorczynski (WRW Kleve). Foto: Stade

SC Bayer 05 Uerdingen II - DJK Rhenania Kleve 8:8. Mit einem überraschenden Punktgewinn der Gäste endete die Parte zwischen dem SC Bayer 05 Uerdingen II und der Klever Rhenania. Beim 8:8-Remis (30:31-Sätze) glichen die DJK-Herren die Überlegenheit der Bayer-Sechs an den vorderen Brettern mit positiven Bilanzen im Doppel und im dritten Paarkreuz aus. Nicht zu bezwingen waren beim Tabellenfünften um den früheren Rhenanen Rainer Kopittke die Doppelpaarung Stopinski/Koziarski und Tuan Luong Duc, der mit zwei Dreisatzerfolgen über Jan Wlodarek und Dominik Schages seine Einzelbilanz auf 8:0 Siege schraubte. Durch den Punktgewinn rückte die in Uerdingen zwischenzeitlich mit 5:8 ins Hintertreffen geratene DJK-Sechs in der Tabelle auf den zehnten Rang vor.

Nach Wunsch verlief für die Gäste in der Heinz-Melcher-Halle der Auftakt. Die zu erwartende Niederlage von Kirchner/Luong Duc gegen Zhan/Geyer (0:3) machten Stopinski/Koziarski (3:0 Friedrich/Schages) und S. Jansen/A. Gramser mit einem umkämpften Fünfsatzerfolg über Kopittke/Wlodarek zur 2:1 Führung wett. Nichts zu ernten mehr gab es jedoch in den ersten vier Einzelbegegnungen, wo neben Jacek Koziarksi (0:3 Zhan), Pawel Stopinski (0:3 Geyer) auch Simon Jansen (1:3 Friedrich) und Johannes Kirchner (1:3 Kopittke) nur die Gratulation blieb.

Dem 3:0-Erfolg von Tuan Luong Duc über Jan Wlodarek folgte die fünfte Niederlage im ersten Einzeldurchgang. Andre Gramser zog gegen Dominik Schages im Entscheidungssatz mit 10:12 den kürzeren. Besser lief es im weiteren Verlauf. Nach der zweiten Einzelniederlage von Spitze Pawel Stopinski (1:3 Zhan) brachten Jacek Koziarski (3:1 Geyer) und Johannes Kirchner (3:1 Friedrich) die Rhenania zurück in die Erfolgsspur.

Die niederländisch - vietnamesische Formation André Gramser (3:2 Wlodarek) und Tuan Luong Duc (3:0 Schages) sorgte für den 7:8-Zwischenstand, ehe im Schlussdoppel Stopinski/Koziarski der Uerdinger Spitzenpaarung Zhan/Geyer (3:1) die erste Saisonniederlage beibrachten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE