1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Tischtennis: DJK Kleve beherrschte die A-Klasse

Tischtennis : DJK Kleve beherrschte die A-Klasse

Tischtennis-Osterturnier des TTC Kranenburg mit Teilnehmerrekord. Über 90 Meldungen.

Auch in diesem Jahr fand das traditionelle internationale Osterturnier des TTC Kranenburg in der Turnhalle der Hanna-Heiber-Schule statt. Mit über 90 Meldungen konnte ein neuer Teilnehmerrekord in der 42-jährigen Geschichte dieses Turniers erreicht werden, die Halle platzte zeitweise aus allen Nähten. Spieler aus ganz NRW und auch aus den Niederlanden fanden den Weg nach Kranenburg und trugen sich auch in die Siegerlisten ein. Auch in diesem Jahr wurde wieder mitreißender Tischtennis-Sport geboten, und zwar in allen drei Spielklassenklassen. Dabei ging es aber immer überaus fair zu.

Im Einzel der Herren A-Klasse drückten die Landesliga-Spieler der DJK Kleve dem Turnier eindrucksvoll ihren Stempel auf. Drei der vier Halbfinal-Spieler kamen von der Rhenania. Im Endspiel ließ Oliver Jansen seinem Teamkollegen Martin Blume beim 4:0-Sieg nicht den Hauch einer Chance. Im Doppel allerdings setzte sich mit Szigan (TTC Post Hiltrop)/Humme (TT-Team Bochum) ein auswärtiges Team durch.

Auch die B-Klasse sah im Halbfinale wieder einen Spieler von DJK Kleve, aber auch die TTVg. WRW Kleve war hier vertreten. Doch sowohl Daniel Marquard (DJK Kleve) als auch Marius Küper (WRW Kleve) mussten sich mit dem geteilten dritten Rang zufrieden geben. Im Endspiel setzte sich Michael Kaminski von TTC Olympia Mülheim gegen David Czerdan von der DJK Lindern-Würm-Beeck durch. Im Doppel kamen die Sieger aus Gelsenkirchen, das Doppel Thomschke/Thomschke von der TST Buer-Mitte holte sich den Siegerpreis.

  • Lokalsport : Tischtennis: Klever Reserveteams erfolgreich
  • Seit vielen Jahren absolviert Marlies Maas
    Sportabzeichen : Marlies Maas – ein Leben für den Sport
  • VFR-Coach Sandro Scuderi war zufrieden.
    Fußball : Frauen des VfR Warbeyen geben sich keine Blöße

Und auch in der C-Klasse sah man durchaus packenden und guten Tischtennissport. Im Einzel siegte hier Sebastian Zielinski von der TV Borken gegen Deniz-Ayhan Nazirogullari vom TTV Einigkeit Süchteln-Vorst. Hier schied mit Marc Dorißen von der DJK Rhenania Kleve ebenfalls der letzte Starter aus dem Klever Raum im Halbfinale nach packendem Kampf aus. Denis-Ayhan Nazirogullari konnte sich dann aber im Doppel für die Final-Niederlage revanchieren und gewann dieses an der Seite des Spielers van Iersel vom niederländischen TTC Nijmegen. Ein besonderer Dank geht auch in diesem Jahr an die Turnierleitung in den Händen von Winfried van der Grinten und Jürgen Wurbs, die trotz der enormen Teilnehmerzahl nie den Überblick verloren und an Frau Beck und Mona Borrmann, die dafür sorgten, dass allen Aktiven und Zuschauern den ganzen Tag Speis und Trank zur Verfügung standen. Viele Spieler haben sich nach den positiven Eindrücken in Kranenburg schon wieder für die 43. Auflage des Traditions-Turniers im nächsten Jahr angemeldet.

(RP)