1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Säureunfall in Chemielabor der Hochschule Rhein-Waal

Eine Person verletzt : Säureunfall in Chemielabor

Bei dem Unfall auf dem Campus Kleve wurde Schwefelsäure freigesetzt. Eine Person wurde mit Verdacht auf Verätzungen der Atemwege dem Rettungsdienst übergeben.

Am Montagmittag gegen 11.30 Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage im Gebäude 10 der Hochschule Rhein-Waal in Kleve aus. Bei Eintreffen der Feuerwehr Kleve stellte sich heraus, dass es einen Unfall in einem Chemielabor gegeben hatte, bei dem Schwefelsäure freigesetzt wurde. Eine Person wurde mit Verdacht auf Verätzungen der Atemwege dem Rettungsdienst übergeben. Das Gebäude wurde durch die Feuerwehr gesperrt und dem Betreiber mit der Auflage übergeben, die kontaminierten Bereiche durch eine Fachfirma reinigen zu lassen. Im Einsatz waren 38 Einsatzkräfte der Feuerwehr unter Beteiligung der Löschzüge Kleve und Kellen sowie der städtischen Bediensteten. Der gesamte Einsatz dauerte rund zwei Stunden.

(RP)