1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Feuerwehr rettet Katze aus brennendem Haus

Wohnungsbrand : Feuerwehr rettet Katze aus brennendem Haus

Die Bewohner der Brandwohnung an der Sackstraße in Kleve hatten das Gebäude bereits verlassen, während die Bewohner der oberen Stockwerke sich gerade durch das verrauchte Treppenhaus retteten.

An der Sackstraße in Kleve hat sich am Sonntag, 1. März, ein Wohnungsbrand ereignet. Um 18.25 Uhr alarmierten Bewohner des Mehrfamilienhauses die Feuerwehr. In einer Wohnung im Erdgeschoss war ein Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen von Einsatzleiter Ralf Benkel drang bereits Rauch aus dem Treppenhaus des dreigeschossigen Gebäudes. Die Bewohner der Brandwohnung hatten das Gebäude bereits verlassen, während die Bewohner der oberen Stockwerke sich gerade durch das verrauchte Treppenhaus retteten. Der Angriffstrupp konnte eine Katze aus der stark verrauchten Wohnung retten und dem glücklichen Eigentümer übergeben. Das Feuer wurde schließlich schnell gelöscht. Die weiteren Wohneinheiten wurden durch Atemschutztrupps abgesucht. Die Bewohner der nicht vom Brand betroffenen Wohnungen konnte die Nacht zuhause verbringen. Im Einsatz waren 41 Einsatzkräfte der Löschzüge Kleve und Kleve Süd.