Kevelaer: Ein Plaudertreff für Campingfreunde

Kevelaer : Ein Plaudertreff für Campingfreunde

Karin und Jürgen van Mil haben in Kevelaer einen Camper-Stammtisch ins Leben gerufen. Das abenteuerlustige Ehepaar will sich dort künftig mit anderen neugierigen Reisenden mit Wohnmobil oder Wohnwagen zum Austausch treffen.

Am Anfang war der Klappstuhl. Aber es folgten eben weder Gartenzwerg noch Jägerzaun. "Solche Camper wollten wir nie sein", erklärt Jürgen van Mil und ergänzt: "Dieses typische Camper-Idyll, das man aus dem Fernsehen kennt, wollten wir immer vermeiden." Auf Campingtouren haben Jürgen und Karin van Mil daher immer ihre Wanderschuhe dabei — und jede Menge Neugierde im Gepäck. Sie bleiben im Urlaub nicht auf dem Campingplatz oder unterm Vorzelt sitzen, sondern erkunden die Umgebung.

"Wir sind immer auf Achse und wollen Land und Leute erkunden und dabei fremde Kulturen entdecken", erklärt der 53-jährige Kevelaerer. Er fügt hinzu: "Wir haben nichts mit dem Camper gemeinsam, der den ganzen Tag in seinem umgebauten Wohnwagen sitzt." Meistens hängt am Wohnmobil noch ein Anhänger mit den Motorrädern für Ausflüge in die Berge.

Seit zehn Jahren ist das Ehepaar aus Kevelaer nun schon mit dem eigenen Wohnmobil auf Tour quer durch Deutschland und Europa. Schottland, England, Frankreich, Normandie, Bretagne, Italien — "aber südlicher als Rom sind wir noch nicht gewesen. Wir fahren immer nur 500 Kilometer — für uns ist der Weg schon das Ziel", sagt Jürgen van Mil. Am Anfang seien sie natürlich noch unerfahren und dankbar für jeden Rat gewesen, der ihnen weiterhelfen konnte. Auf den zahlreichen Reisen haben die beiden oft mit anderen Reisenden oder Einheimischen gesprochen, die ihnen mit wertvollen Tipps über die Region helfen konnten. "Warum sollten wir diese Tipps nicht auch teilen", fragte sich vor einiger Zeit Jürgen van Mil und hatte die Idee zu einem Camper-Stammtisch in Kevelaer.

Der Camperstammtisch soll künftig ein zwangloses Treffen werden, bei dem es keine Rolle spielt, ob jemand mit Wohnmobil, Gespann oder Zelt unterwegs ist. Die Idee entstand schon vor einiger Zeit, als das Paar feststellte, wie viele Camper allein schon in ihrem Wohnviertel leben. "Warum soll man sich nicht die verschiedenen Erfahrungen anhören und bei dieser Gelegenheit nette Menschen kennenlernen?" Der Kevelaerer hofft: "Vielleicht finden sich auch Leute mit gleichem Hobby, die dann mal eine gemeinsame Tour unternehmen können." Der erste Stammtisch hat bereits statt gefunden. Insgesamt 28 Camper kamen, um gemeinsam zu fachsimpeln.

Der Stammtisch findet ab sofort jeden ersten Freitag im Monat im "Gelder Dyck" in Kevelaer an der Gelderner Straße 43 ab 19. 30 Uhr statt. Kontakt und Fragen an camperstammtisch@web.de

(RP/rl)