Beachvolleyballturnier des Segel-Surf-Club Kempen (SSCK) am Königshüttesee

Am Königshüttesee in St. Hubert : Beachvolleyball: Toller Sport vor traumhafter Kulisse

Es ist schon Tradition, dass sich an einem Samstag im Jahr die Beachvolleyballanlage des Segel-Surf-Club Kempen (SSCK) am Königshüttesee zum Turnierplatz verwandelt. So lud die Junge Union Kempen-Grefrath jetzt wieder zum Beachvolleyballturnier ein.

Zehn Teams aus der Region nahmen teil und zeigten auf dem schönen Beachvolleyballfeld bei herrlichem Wetter ihr Können.

Die Zuschauer konnten viele sensationelle Ballwechsel beobachten und feuerten die Spieler zu immer neuen Höchstleistungen an. „Wir sind immer wieder begeistert, welche hochklassigen Leistungen hier gezeigt werden“, erklärt JU-Geschäftsführer und Turnierleiter Maximilian Thelen. „Viele Mannschaften können wir als Stammgäste bezeichnen, aber es gibt doch immer wieder Änderungen in den Besetzungen. Langweilig wird es so nicht.“

Auch der CDU-Vorsitzende und designierte Bürgermeisterkandidat Philipp Kraft nutzte die Gelegenheit, mit den Spielern und Gästen ins Gespräch zu kommen. „Das Turnier ist jedes Jahr aufs Neue eine tolle Veranstaltung zum Austauschen und zum Spaß haben. Ich freue mich sehr, dass die Junge Union den Tag mit so viel Leben füllt.“

Das Gelände des SSCK am Königshüttesee stellt für das Turnier immer wieder eine traumhafte Kulisse dar, die auch von vielen Teilnehmern gelobt wird. Viele genießen die letzten Sonnenstrahlen des Sommers und verweilen unter Palmen bei kühlen Getränken und leckerem Essen vom Grill.

In einem spannenden Finale setzten sich schließlich die „Halbstarken und der Schlaumeier“ in zwei Gewinnsätzen gegen das Team Hüttenkäse durch. Für die Siegermannschaft geht es auf eine Wochenendreise nach Berlin zum Bundestagsabgeordneten Uwe Schummer. Traditionell lädt er die Gewinner des Turniers zu sich ein.

Eine Besonderheit gibt es jedes Jahr beim Turnier: Der SSCK wird durch die Junge Union mit der Spende der Startgebühren unterstützt, welche für die Jugendabteilung bestimmt sind. Beim abschließenden Gruppenfoto waren sich die durch Pokale und Medaillen geehrten Teilnehmer einig und wünschten sich ein fröhliches „Auf Wiedersehen“, natürlich beim nächsten Beachvolleyballturnier am Königshüttesee. 

Mehr von RP ONLINE