Kaarst: Schulanmeldezahlen: AEG weiter hoch im Kurs

Kaarst : Schulanmeldezahlen: AEG weiter hoch im Kurs

Es wird denkbar knapp, aber es sieht so aus, als könne die Hauptschule in Büttgen für das Schuljahr 2012/2013 eine Eingangsklasse bilden. Zurzeit liegen der Schule 17 Anmeldungen vor – und damit eine weniger als erforderlich.

Es wird denkbar knapp, aber es sieht so aus, als könne die Hauptschule in Büttgen für das Schuljahr 2012/2013 eine Eingangsklasse bilden. Zurzeit liegen der Schule 17 Anmeldungen vor — und damit eine weniger als erforderlich.

Aber Schulleiter Hermann Köster sprach jetzt im Schulausschuss von einer weiteren "Anmeldung, die sich noch in der Schwebe befindet".

Für das Georg-Büchner-Gymnasium liegen bereits 98 Anmeldungen vor — Schulleiterin Gisela Saßmannshausen möchte vier vergleichsweise kleine Eingangsklassen bilden. "Die Alternative wäre gewesen, zwei Kinder abzulehnen und drei größere Eingangsklassen zu bilden", erklärte die Schulleiterin.

Das Albert-Einstein-Gymnasium wird ab Sommer dieses Jahres nach jetzigem Stand 138 Fünftklässler beschulen — die fünf Klassen werden jeweils rund drei Schüler mehr haben als die Eingangsklassen des Gymnasiums in Vorst.

Die Elisabeth-Selbert-Realschule steht mit 38 Anmeldungen nicht sonderlich hoch im Kurs bei den Eltern. Es sollen dort dementsprechend auch nur zwei Eingangsklassen gebildet werden. Acht Anmeldungen werden voraussichtlich nicht berücksichtigt, damit die Klassen eine erträgliche Größe bekommen.

"Ich hatte eigentlich auf zehn weitere Anmeldungen gewartet", erklärte Jürgen Bosse, Leiter der Realschule Halestraße, jetzt im Schulausschuss. Ihm liegen 67 Anmeldungen vor. Vorgesehen ist die Bildung von nur zwei Eingangsklassen, wobei die Realschule Halestraße ihre Dreizügigkeit behalten soll.

An den weiterführenden Schulen wurden bis jetzt 50 Schülerinnen und Schüler, die in den umliegenden Städten wohnen, angemeldet. Noch mehr zukünftige Fünftklässler, nämlich 72, leben zwar in Kaarst, wollen allerdings eine weiterführende Schule in anderen Städten besuchen. 25 von ihnen wurden für die Maria-Montessori-Gesamtschule in Büderich angemeldet, 37 werden sechs unterschiedliche Schulen in Neuss besuchen und 10 Viertklässler werden ihre Schullaufbahn nach den Sommerferien in einer Korschenbroicher Schule fortsetzen.

(NGZ/rl)
Mehr von RP ONLINE