1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: 83-jähriger Radfahrer verletzt

Kaarst : 83-jähriger Radfahrer verletzt

Ein 83-jähriger Radfahrer wurde am Dienstag bei einem Unfall in der Kaarster Innenstadt verletzt. Zwei weitere Beteiligte sind flüchtig.

Der Mann war zwischen 10.35 Uhr und 10.45 Uhr auf der Heinrich-Hertz-Straße unterwegs. Kurz bevor er nach rechts in die Robert-Koch-Straße einbiegen wollte, wurde er von einer Radfahrerin überholt. Sie fuhr laut Polizei wohl so nahe an den Senior heran, dass sich die Fahrräder berührten. Der ältere Herr kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht. Er hatte noch beobachtet, wie die Radfahrerin ihrerseits zuvor von einem Auto überholt worden war. Dieses schien auch einen zu geringen Seitenabstand zur Radfahrerin gehabt zu haben, so dass diese zu nahe an den Senior geraten ist.

Das weiße Auto fuhr weiter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Die Radfahrerin hielt nach dem Zusammenstoß an, sprach kurz mit dem Unfallopfer und entfernte sich von der Unfallstelle. Sie soll geschätzt 40 Jahre alt und ungefähr 160 Zentimeter groß gewesen sein. Die Frau hatte glatte, kurze, schwarze Haare, zu einem Scheitel gekämmt. Sie trug ein weißes Oberteil.

Der Fahrer eines grünen Lastwagens mit offener Ladefläche hielt an und kümmerte sich um den verletzten Radfahrer, der anschließend ambulant versorgt wurde.

Das Verkehrskommissariat in Kaarst sucht nun die Unfallverursacher. Außerdem wird der Lkw-Fahrer gebeten, sich für eine Zeugenaussage mit der Polizei unter der Telefonnummer 02131-3000 in Verbindung zu setzen.

(ots)