1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Alte Feuerwache Grevenbroich: Safer Youth geht in die zweite Runde

Prävention und Stärkung in Grevenbroich : Kreative Workshops zum Jugendschutz

Im Jahr 2018 organisierte die Alte Feuerwache erstmals den Ferienworkshop „Safer Youth“ zum Thema Jugendschutz. In den Herbstferien startet die zweite Auflage mit ausgebautem Programm. Neu ist etwa ein reiner Jungen-Workshop.

Selbstbewusst, selbstsicher und selbstbestimmt mit Sozialen Medien, dem Körper und Geld umgehen: Darum dreht sich der Safer Youth Ferienworkshop in Grevenbroich, der nun in die zweite Runde geht. Auch dieses Jahr organisiert das Angebot die Alte Feuerwache mit freien Trägern. Kinder und Jugendliche können sich vom 22. bis 24. Oktober bei verschiedene Aktionen interaktiv mit dem Thema Kinder- und Jugendschutz auseinandersetzen. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr haben die Organisatoren das Programm ausgebaut und zusätzliche Inhalte geschaffen.

„Fast alle Workshops im vergangenen Jahr waren voll, es gab sogar Wartelisten“, resümiert Projektkoordinatorin Salome Menzel die Aktionstage im Herbst 2018. „Darauf haben wir reagiert und den Workshop um einen zusätzlichen Tag erweitert.“ Man sei selbst überrascht gewesen, wie begeistert die Jugendlichen im vergangenen Jahr dabei waren, sagt Schulsozialarbeiterin Andrea Kückels. Der Workshop findet zwar in der Ferienzeit statt, aber etwas über Kinder- und Jugendschutz außerhalb der Schule zu lernen, fänden die Teilnehmer gar nicht blöd, im Gegenteil: „Das Angebot ist freiwillig. Jeder, der sich anmeldet, bringt daher Interesse mit. Zudem ist das Umfeld anders als im schulischen Rahmen. Die Kinder und Jugendlichen  können sich hier ganz ohne Bewertung öffnen“, sagt die Schulsozialarbeiterin.

  • Medienscouts sprechen zum Umgang mit sozialen
    Ferienangebot zum Kinder- und Jugendschutz : Medienscouts beraten Eltern bei Workshop „Saver Youth“
  • Alfred Prenzlow⇥Foto: UM
    Bildhauerei für Kinder : Ferienworkshop mit Sandstein mit Künstler Alfred Prenzlow
  • Simone Meuser und Christian Abels von
    Freizeit in Grevenbroich : Feuerwache-Team gibt Programm für Ferien heraus

Auch inhaltlich wurde das Programm von Safer Youth erweitert. Lag der Fokus im vergangenen Jahr auf der Altersgruppe ab der weiterführenden  Schule, „haben wir dieses Mal versucht, ein lückenloses Angebot für alle zwischen acht und 20 Jahren zu gestalten. Jeder soll mindestens einen Workshop finden, der zu ihm passt“, sagt Salome Menzel. Außerdem wird es dieses Mal ein reines Angebot für Jungs geben. „Nachdem es 2018 schon einen Kursus für Mädchen gegeben hat, kam die Nachfrage zum Pendant für Jungen.“

 Die meisten Angebote laufen in der Alten Feuerwache.
Die meisten Angebote laufen in der Alten Feuerwache. Foto: Lothar Berns

Der dreitägige Workshop „Starke Jungs“, startet mit der Football3-Methode, bei dem es um Fair Play und gegenseitige Rücksichtnahme im Fußball geht – ganz nach dem Motto „Nervenstark, durchsetzungsstark, fair“. Beim „Starke Mädchen“-Angebot geht es wieder um die Themen Selbstbehauptung und Selbstverteidigung.

„Außerdem gibt es neue freizeitpädagogische Angebote neben den Workshops“, teilt Andrea Kückels mit. Dazu gehören beispielsweise ein Quiz- und Kinoabend sowie verschiedene Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten im Saal der Alten Feuerwache. Frisch im Programm ist auch ein Theaterworkshop mit der Jugendtheatergruppe „no.name“ für alle Interessierten zwischen 14 und 20 Jahren. Zum Ende des Workshops werden die Teilnehmer ein kleines Theaterstück auf die Bühne bringen.

Auch bewährte Angebote sind wieder dabei. „Den Jugendschutzparcours haben wir auf zwei Tage ausgebaut, da die Jugendlichen sich gewünscht haben, mehr Zeit dafür zu bekommen“, sagt Andrea Kückels. Dabei absolvieren die Teilnehmer vier Stationen, jeweils zwei an einem Tag. Bei den Stationen geht es um das Jugendschutzgesetz, um Sucht, Konsum und den Jugendmedienschutz. Durch interaktive Aufgaben, wie etwa Tätigkeiten mit einer Rauschbrille durchführen, lernen die Jugendliche die Themenbereiche kennen.

Außerdem wieder im Programm ist ein Infoabend mit dem Titel „Kinderschutz in Institutionen“ für ehrenamtliche Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe am 22. Oktober. Auch ein Vortrag mit den „Medien Scouts“ ist wieder dabei. Die ausgebildeten Schüler des Pascal-Gymnasiums informieren bei dieser Veranstaltung, am 23. Oktober, Eltern darüber, wie sie ihre Kinder im Umgang mit Smartphone und Internet schützen können.

Safer Youth startet am 22. Oktober mit dem Ballonfestival. Alle Workshops sind in der Infobroschüre oder unter grevenbroich.de aufgelistet.