1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Radler aus Hückeswagen verunglückt

Polizeibericht : Radler weicht überholendem Auto aus – und verunglückt

Nach einem Unfall auf der August-Lütgenau-Straße am Samstagmorgen sucht die Polizei jetzt den Fahrer eines dunkelgrauen Autos.

Nach einem Verkehrsunfall auf der August-Lüttgenau-Straße, bei dem am frühen Samstagmorgen ein Radfahrer verletzt wurde, sucht die Polizei des Oberbergischen Kreises jetzt nach dem Fahrer eines dunkelgrauen Autos. Wie Polizeipressesprecher Michael Tietze am Montag mitteilte, war der 24-jährige Fahrradfahrer aus Hückeswagen gegen 5.40 Uhr am Samstagmorgen von Wiehagen aus in Richtung Innenstadt gefahren, als der Fahrer des entgegenkommende dunkelgrauen Autos ein vorausfahrendes Fahrzeug überholte. Der Radfahrer wich nach rechts aus, kam dabei aber gegen den Bordstein und stürzte auf die Fahrbahn.

Der Autofahrer, der überholt hatte – ein etwa 30 bis 35 Jahre alter Mann mit kurzen Haaren –, hielt sein Fahrzeug an und eilte dem Radfahrer sofort zu Hilfe. „Der Hückeswagener gab aber zunächst an, dass es ihm gut ginge und er keine Unfallaufnahme wünsche. Als er jedoch etwas später an seiner Arbeitsstelle angekommen war, mussten Arbeitskollegen doch einen Krankenwagen rufen, der den jungen Mann schließlich für eine ambulante Behandlung in ein Krankenhaus brachte“, berichtetet Michael Tietze.

  • Unfall in Duisburg : Autofahrer fährt Radfahrer an und flüchtet
  • Grafenberg : Radfahrer verletzt - Polizei sucht Zeugen
  • Josephine, Larissa und Emily nutzen die
    Meerbusch : Poststraße: Vorfahrt für Fahrradfahrer

Der Autofahrer beziehungsweise andere Zeugen des Unfalls werden nun gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Wipperfürth unter Tel. 02261 81990 in Verbindung zu setzen, um den genauen Unfallhergang klären zu können.

(büba)