Interessierte für ein Studium bei der Polizei sollten sich jetzt bewerben

Vortrag über Bewerbung bei Polizei Oberberg : Jetzt bewerben für ein Studium bei der Polizei

Wer sich für einen der 2500 Studienplätze für den Bachelorstudiengang zur Polizeikommissarin oder zum Polizeikommissar bei der Polizei NRW interessiert, kann sich am Donnerstag, 25. Juli, in Gummersbach informieren.

Mehr als 2000 Bewerbungen um ein Studium bei der Polizei NRW sind zwar seit Jahresbeginn bereits bei der zentralen Auswahlstelle in Münster für das Bewerbungsverfahren für den Studienbeginn am 1. September 2020 eingegangen. „Wir erhoffen uns aber auch in diesem Jahr landesweit wieder mehr als 10.000 Bewerbungen und für unseren Kreis etwa 150“, sagt Einstellungsberater Ulrich Plavac. Die Erfahrungen hätten gezeigt, dass 50 Prozent der Bewerbungen erst in den letzten zwei bis drei Wochen eingingen. Plavac: „Die cleveren interessierten jungen Leute warten aber nicht bis zum Schluss am 8. Oktober, sondern bewerben sich frühzeitig, um schnell eine Einladung zum Einstellungstest zu bekommen.“

Wer sich für einen der 2500 Studienplätze für den Bachelorstudiengang zur Polizeikommissarin oder zum Polizeikommissar bei der Polizei NRW interessiert, kann sich am Donnerstag, 25. Juli, in Gummersbach informieren. Von 16.30 bis 18 Uhr bietet die Personalwerbung der Kreispolizeibehörde im Dienstgebäude, Hubert-Sülzer-Straße 2, einen Vortrag an. Dabei werden die Bewerbungsvoraussetzungen erläutert, der Studiengang dargestellt und die späteren Verwendungsmöglichkeiten erklärt, berichtet Polizeisprecherin Monika Treutler. Hier können auch Fragen besprochen und Beglaubigungen vorgenommen werden. Weitere Infos unter www.genau-mein-fall.de oder per E-Mail an personalwerbung.oberbergischer-kreis@polizei.nrw.de.

(büba)
Mehr von RP ONLINE