Berwerbungsphase bei der NRW-Polizei läuft noch bis zum 8. Oktober.

Ausbildung : Noch zwei Monate für die Bewerbung bei der Polizei

Die diesjährige Bewerbungsphase bei der Polizei NRW für das Jahr 2019 endet am 8. Oktober. Das sind noch knapp zwei Monate.

Bisher gingen bei der zentralen Auswahlstelle in Münster 2390 Bewerbungen ein, davon 47 aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis. „Diese Zahlen werden sich bis zum Bewerbungsschluss wohl deutlich erhöhen. Landesweit auf über 10.000, und im Kreis werden hoffentlich auch wieder um die 200 Bewerbungen eingehen“, prognostiziert der Einstellungsberater der Kreispolizeibehörde Rhein-Berg Peter Tilmans.

Insgeheim hofft er natürlich, den absoluten Bewerbungsrekord von 215 für das Jahr 2018 nochmals toppen zu können. „Nach derzeitigem Stand werden von den 2300 Polizeikommissar-Anwärterinnen und -Anwärtern, die in diesem Jahr ins berufliche Polizeileben starten, 45 aus den Rheinisch-Bergischen Kreis kommen“, so das erfreuliche Ergebnis. Wer sich für einen der 2300 Studienplätze für den Bachelorstudiengang zur Polizeikommissarin oder zum Polizeikommissar zum 1. September 2019 interessiert, kann sich am kommenden Dienstag, 7. August, detailliert informieren. Ab 16 Uhr bietet das Team der Personalwerbung der Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis, im Polizeidienstgebäude an der Hauptstraße 1-9 in Bergisch Gladbach, eine Vortragsveranstaltung an.

Hier werden Bewerbungsvoraussetzungen für den nächstmöglichen Studienbeginn erläutert, der Studiengang im Detail dargestellt und die späteren Verwendungsmöglichkeiten bei der Polizei NRW erklärt. In diesem Rahmen können natürlich auch persönliche Fragen besprochen und erforderliche Beglaubigungen für die Bewerbungsunterlagen vorgenommen werden.

Infos unter www.genau-mein-fall.de oder frank.vandyck@polizei.nrw.de

(pd)