Hilden: Tipps für ein langes Wochenende

Hilden : Tipps für ein langes Wochenende

In der Region kann man über Pfingsten viel unternehmen. Die RP hat einige Angebote zusammengestellt.

Der Prießnitz-Kneipp-Verein lädt heute (ab 15 Uhr) und morgen (ab 12 Uhr) zu einem Portugiesischen Fest auf sein schönes Gelände am Prießnitzweg 13 ein. Serviert werden portugiesische Spezialitäten (Hähnchen, Sardinen, Bratwurst, Wein, Sagres), Folklore und portugiesische Live-Musik mit "Os Atrevidos". Anders als sonst haben auch Nichtmitglieder zutritt. Der Eintritt ist frei. Auf dem idyllisch gelegenen Vereinsgelände gibt es einen großen Spielplatz.

Auf allen sieben Etagen der Mühle gibt es Informationstafeln. Foto: Reuter

Ihr Straßenbahnfest feiern die Bergischen Museumsbahnen am Sonntag und Montag jeweils von 10 bis 18 Uhr. Alle halbe Stunde geht es durch das Kaltenbachtal zwischen der Kohlfurther Brücke und der Haltestelle Greuel am Naturfreundehaus. In der Fahrzeughalle sind mehrere Modellbahnanlagen aufgebaut, auf dem Vorplatz stehen historische Busse und weitere Fahrzeuge. Der an der Strecke liegende Manuelskotten kann an beiden Tagen besichtigt werden, zudem findet auf dem benachbarten Gelände des Strandcafés an beiden Tagen ein Youngtimer-Treffen statt. Pfingstsonntag sind viele Oldtimer am Kohlfurther Schützenheim zu bestaunen.

Amateurfunker stellen ihr Hobby morgen im Rahmen der "Zelt Zeit 2015" von 10 bis 16.30 Uhr im Naherholungspark Volkardey (Grüner See Ratingen) am Gelände des Surf Clubs vor. Gezeigt werden live weltweite Funkverbindungen, hochmoderne Technik und digitale Betriebsarten. Die Amateurfunker machen aufmerksam auf die stark zunehmende Verschmutzung von Frequenzen durch die Elektronikindustrie. Ein Referent beantwortet Fragen zu EMVU (elektromagnetische Verträglichkeit in der Umwelt).

  • Dormagen : Besucher genießen Flair der alten Windmühle
  • Erkelenz : Mühlentag in Immerath (alt)
  • Wermelskirchen : Radtour zum Mühlentag am Pfingstmontag

Ein Zoobesuch zu Pfingsten ist für viele Familien eine alte Tradition, die Parklandschaft des Grünen Zoo Wuppertal (Hubertusallee 30) präsentiert sich in dieser Jahreszeit besonders schön. Die ersten Blüten empfangen die Besucher bereits am Blumenrondell kurz hinter dem Eingang, auch Azaleen und Rhododendren blühen, ebenso wie in der Nähe der Flamingoanlage der Taschentuchbaum, den der Grüne Zoo geschenkt bekommen hat. Traditionell findet am Pfingstmontag auch wieder das Pfingstsingen der Chöre statt (11 bis 13 Uhr in der Musikmuschel). Nach dem Zoobesuch kann man mit der Schwebebahn durch Wuppertal schweben.

Die historische Windmühle Zons (Stürzelberger Straße 18) ist Pfingstmontag zum Deutschen Mühlentag von 11-17 Uhr geöffnet und kann kostenlos besichtigt werden. Auch das kleine Mühlenmuseum im ehemaligen Sacklager der Mühle steht den Besuchern offen. Außerdem wird wieder ein Müller in der Mühle das traditionelle Handwerk und die früher mühsame Arbeit des Müllerberufes erläutern. Auf allen 7 Etagen der Mühle informieren Schautafeln über die frühere Mühlentechnik. Anschließend lohnt ein Spaziergang durch die alte Zollfeste Zons.

Noch bis Montag hat der Circus Altano sein Zelt in Langenfeld aufgeschlagen. Zu sehen gibt es auf der Wiese an der Düsseldorfer Straße unter anderem Jongleure, Messerwerfer, Zauberer, Tierdressur, Feuerspucker, Seiltänzer, Clownerie und Bauchtänzerinnen. Heute beginnen die Vorstellungen in der Manege neben dem Berghausener Blumentopf in Langenfeld um 15 und 19 Uhr sowie am Pfingstsonntag um 11 und 14.30 Uhr. Am Pfingstmontag gibt es zudem noch einen weiteren Termin um 11 Uhr. Karten können unter der Rufnummer 0178-1306316 reserviert werden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE