Wermelskirchen: Radtour zum Mühlentag am Pfingstmontag

Wermelskirchen: Radtour zum Mühlentag am Pfingstmontag

Am Mühlentag des Landschaftverbandes Rheinland unter dem Motto "Wasser, Mehl- und Pulverstaub" am Pfingstmontag, 21. Mai, beteiligen sich auch der Verein "aqualon" und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) in Wermelskirchen mit einer ausgedehnten Fahrradtour. Ab 11 Uhr wird vom Parkplatz Schwanen aus die Neue Mühle angesteuert, wo die Teilnehmer eine kurze Rast einlegen und sich nach einer Führung das Mühlenbrot schmecken lassen. Nächstes Ziel ist die Große Dhünn-Talsperre. Vom Staudamm rollt die Gruppe ins Tal der Dhünn hinab, vorbei an den ehemaligen Pulvermühlen, über Schöllerhof nach Altenberg, wo kurz der Dom besucht wird. Nächster Stopp ist an der Steiner Mühle bei Odenthal, wo unzählige naturgetreue Miniatur-Mühlenmodelle zu bestaunen sind. Am Edelrather Weg verlassen die Radler den Dhünn-Radweg, um über Berg und Tal nach Burscheid zur Lambertsmühle zu gelangen. Hier besteht die Möglichkeit zu einer Stärkung und zur Besichtigung des Mühlbetriebs sowie des Handwebstuhls. Schließlich kehrt die Gruppe über den Panorama-Radweg Balkantrasse zurück nach Burscheid und Wermelskirchen. Die Strecke ist etwa 50 Kilometer lang, die Veranstaltung dauert etwa sieben Stunden, die reine Fahrtzeit beträgt dreieinhalb bis viereinhalb Stunden. Es handelt sich um eine Tour für geübte Radfahrer mit Pedelec bzw. Touren- und Trekkingrad. Die Tourenleitung hat Frank Schopphoff vom ADFC, Tel. 02196 4339, die Teilnahme an der Mühlenführung kostet drei Euro.

Mo. 21. Mai, 11 Uhr, Schwanen 1.

(rue)