1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Haan: Kommentar: Nachgeschmack

Haan : Kommentar: Nachgeschmack

Die im RP-Gespräch von der CDU-Bundestagsabgeordneten Michaela Noll geäußerten Bedenken, ob die Antragsteller mit den bis zu vier Formularen nicht möglicherweise überfordert seien, kann das Team vom Hildener Familienbüro nur bestätigen.

Egal ob Zuschüsse für die Lernförderung, Schülerbeförderung, Sportverein, Musikschule, Klassenfahrten oder Mittagsverpflegung – für alles muss ein Zusatzantrag ausgefüllt oder zumindest ein Nachweis erbracht werden. Gleichwohl dient dies der Kontrolle, dass nur tatsächlich Berechtigte die Leistungen erhalten. Ein schaler Nachgeschmack bleibt – bei Geringverdienern, die nur knapp über der Bemessungsgrundlage liegen und deren Kindern wegen knapper Familienkassen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben weiterhin verwehrt bleibt. stm

(RP)