1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Johanniter suchen Bewerber für Freiwilligendienst

Hilden/Haan : Johanniter suchen Bewerber für Freiwilligendienst

Wer in Corona-Zeiten eine Alternative nach dem Schulabschluss sucht, kann ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei den Johannitern absolvieren. Dabei kann man nicht nur Zeit überbrücken, sondern sich auch beruflich orientieren und das Arbeitsleben kennenlernen.

Die Corona-Pandemie prägt noch immer unseren Alltag. Sie wirft auch manche Pläne angehender Schulabsolventen durcheinander: Ob Auslandsaufenthalte und Reisen nach dem Abitur oder anderen Schulabschlussprüfungen möglich sein werden, ist unklar. Ebenso, ab wann die Universitäten wieder Präsenzveranstaltungen anbieten. Wer in diesen Zeiten eine Alternative sucht, kann ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei den Johannitern absolvieren. Mögliche Arbeitsgebiete bei den bergischen Johannitern sind der Medizinische Transportdienst, Rettungsdienst/ Krankentransport, die Sozialen Dienste und die Erste-Hilfe-Ausbildung. Auch in den Kindertageseinrichtungen in Erkrath und Hilden ist ein FSJ oder BFD möglich. Dabei kann man nicht nur Zeit überbrücken, sondern sich auch beruflich orientieren und das Arbeitsleben kennenlernen. Bewerber für einen Freiwilligendienst müssen mindestens 18 Jahre alt sein und einen Führerschein haben (idealerweise seit mindestens einem Jahr). Grundsätzlich erhalten alle Freiwilligen eine Ausbildung in Erster Hilfe sowie eine solide fachliche Qualifizierung für den entsprechenden Einsatzbereich. Darüber hinaus nimmt die pädagogische Begleitung der Freiwilligen einen hohen Stellenwert ein: Ein pädagogisches Rahmenprogramm unterstützt und fördert die Mitarbeitenden im FSJ oder BFD während ihrer Zeit bei den Johannitern. FSJ und BFD können bei den Johannitern im Regionalverband Bergisches Land jederzeit begonnen werden, vorzugsweise ab Juli 2021. Weitere Informationen gibt es per E-Mail unter freiwilligendienste.bergischesland@johanniter.de und online unter https://juh.link/1ghmc4.