1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Besonders dreiste Fahrerflucht: Polizei sucht grünen Dacia

Unfall auf dem Hildener Nordring : Besonders dreiste Fahrerflucht: Polizei sucht grünen Dacia Logan

Ein Verkehrsunfall am frühen Mittwochmorgen (21.10.2020) gegen 07.50 Uhr auf dem Hildener Nordring, in Höhe Ostring, beschäftigt die Polizei in Hilden. Der Verursacher hielt erst an und machte sich dann plötzlich davon.

Ein 50-jähriger Mann aus Wülfrath bog mit seinem weißen VW Tiguan nach rechts in den Nordring ein, um in Richtung Westring zu fahren. Vor ihm fuhr ein grüner Pkw Dacia. An dessen Heck war ein Fahrradträger montiert, der das Kennzeichen verdeckte. Kaum waren beide Fahrzeuge hintereinander nach rechts in den Nordring eingebogen, leitete der Dacia-Fahrer plötzlich ein Wendemanöver ein. Er bremste ohne Ankündigung und Blinker, lenkte nach links und wendete über der durchgezogene Linie und die Linksabbiegerspur des Gegenverkehrs in Richtung Ostring. Dadurch wurde der Tiguan-Fahrer völlig überrascht. Er konnte nach eigenen Angaben nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte auf das linke Heck des Dacia auf. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen erkennbarer Sachschaden, der allein am VW auf mindestens 5000 Euro geschätzt wird. In einem nur kurzen Gespräch zwischen den beiden Fahrzeugführern sagte der Dacia-Fahrer, dass er sich verfahren habe. Als der VW-Fahrer ankündigte, die Polizei zur Unfallaufnahme zu rufen, fuhr der Dacia-Fahrer plötzlich über den Ostring in Richtung Solingen davon. Der Mann soll 60 bis 65 Jahre alt gewesen sein. Er hatte graue Haare. Die Polizei hat einen abgebrochenen Rückstrahler des flüchtigen Dacia gefunden. Danach steht inzwischen fest, dass es sich zweifelsfrei um einen grünen Dacia Logan gehandelt hat, der im Heckbereich einen erkennbaren Unfallschaden davongetragen hat. Die Fahndung der Polizei hatte bislang noch keinen Erfolg. Hinweise an die Polizei in Hilden unter Telefon 02103 898-6410