1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Mann entsorgt Benzin in Waschstraße nach falschem Tanken

Umweltverschmutzung in Haan : Mann tankt falsch und entsorgt Benzin in Waschstraße

Statt Diesel tankt ein Mann in Haan Benzin. Als ihm der Fehler auffällt, entsorgt er den Kraftstoff in den Abflüssen einer Waschstraße – bis ihn die Polizei stoppt.

Teuer zu stehen kommt einem 35 Jahre alten Mann ein Fehler beim Tanken ihn Haan. Der Mann steuerte am Sonntag gegen 15.30 Uhr auf der Durchreise durch Deutschland eine Tankstelle am Ginsterweg in Haan an und tankte sein Diesel-Fahrzeug mit 30 Liter Superbenzin.

Beim Zahlen fiel ihm sein Fehler auf, also füllte er noch einmal zehn Liter Diesel in den Tank. Wie die Polizei weiter mitteilt, wiesen ihn andere andere Tankstellenkunden darauf hin, dass er den Motor nun besser nicht starten soll. Sie halfen den Mann, seinen BMW auf das Gelände einer angrenzenden Waschstraße zu schieben.

Dort saugte der 35-Jährige das Kraftstoffgemisch mittels Plastikschlauch aus dem Tank des Autos in diverse Behälter. So weit, so gut. Doch dann schüttete er den Inhalt in mehrere Abflüsse. Das wiederum beobachteten Zeugen, die umgehend die Polizei riefen.

Die alarmierten Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Umweltgefährdung gegen den 35-Jährigen ein. „Da der Beschuldigte keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde eine finanzielle Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro zur Durchführung des Strafverfahrens erhoben“, erklärte ein Polizeisprecher weiter.

Der Bauhof der Stadt Haan rückte am Sonntag aus. Die Mitarbeiter reinigten alle Abflüsse und überprüften die Kanalisation.

(tobi)