1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Stoppelfeld-Biergarten soll Flutopfern helfen

Statt Traktortreffen wegen Corona ein neues Event : Stoppelfeld-Biergarten der Landjugend soll Flutopfern helfen

Einen Stoppelfeld-Biergarten richtet die Rheinische Landjugend Odenkirchen am Samstag, 4. September, in Hemmerden aus. Der Erlös soll Menschen im Ahrtal – Betroffenen der Flutkatastrophe – zu gute kommen. Was auf den Feldern am Garzweiler Hof geplant ist. Betroffenen der Flutkatastrophe – zugute kommen. Was auf den Feldern am Garzweiler Hof geplant ist.

Geselligkeit, Lagerfeuer am Abend, Musik in größerem Kreis – das haben auch Mitglieder der Rheinischen Landjugend lange vermisst. Das traditionelle Traktortreffen bei Jüchen wird es wegen Corona zwar auch in diesem Jahr nicht geben, doch die Aktiven um das Führungsteam mit Paul Conrad, Maren Peters und Jan Zanders haben einen Stoppelfeld-Biergarten organisiert. Start ist am Samstag, 4. September, um 18 Uhr am Garzweiler Hof in Hemmerden.

Der Erlös der Veranstaltung ist für Flutopfer im Ahrtal bestimmt. „Wir wollen Solidarität mit den betroffenen Menschen zeigen“, sagt Michael Aretz (34) von der Landjugend. Klar, dass es wegen Corona Auflagen gibt. Das gewohnte Traktortreffen, zu dem laut Aretz viele Menschen mit Wohn- und Bauwagen anrücken, ist nicht möglich. 2020 hatte die Landjugend zum Trecker-Kino geladen, „nun ist es wieder möglich, außerhalb der Fahrerkabine ein paar gesellige Stunden zu verleben. Wir veranstalten ein Treckertreffen ohne die Traktoren“, erklärt Aretz. Schankwagen, Imbissbude, Musik und Lagerfeuer – „der Kern des Treckertreffens wird vorhanden sein“. Landwirt Aretz stellt die Stoppelfelder am Hof zur Verfügung. Platz gibt es auf der vier Hektar großen Fläche reichlich, auch Parkplätze sind vorhanden.

  • Gastronomie in Schwalmtal : Der erste Blick in die Lüttelforster Mühle
  • Vier neue Corona-Fälle hat die Mosaikschule
    Das Impfzentrum auf dem Sprödentalplatz ist täglich geöffnet : Corona-Infektionen in den Schulen steigen
  • Ein Schulmäppchen liegt in einem Klassenraum
    Hohe Fallzahlen bei Jüngeren : Eltern schlagen Alarm wegen Corona

Für Musik sorgt DJ Benji, bei der Verköstigung mit Gegrillten und anderem kooperiert die Landjugend mit Curry Ink aus Kapellen. Das Areal wird abgesperrt, am Eingang wird nach der 3G-Regel kontrolliert. „Die Besucher müssen geimpft oder genesen sein oder ein negatives Ergebnis eines Bürgertestes vorlegen“, sagt Michael Aretz. Karten gebe es über den Facebookauftritt der Rheinischen Landjugend Odenkirchen.

Hilfe für die Flutopfer hatten Paul Conrad und andere Mitglieder bereits vorher geleistet. Mit Radlader und anderem schwerem Gerät waren sie ins Ahrtal gefahren und hatten mit angepackt. Nun wird weiter geholfen.

Die Corona-Zeit habe die Landjugend Odenkirchen „mit leichten Blessuren überstanden“, sagt Aretz. Wir leben vom Gemeinschaftssinn, von Treffen. Man hat sich weniger gesehen. Trotz sozialer Medien fehlten die Gespräche.“