1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Polizei fasst Bande von Rollerdieben

Nach Fahrzeug-Diebstählen in Grevenbroich : Kriminalpolizei fasst Bande von Motorroller-Dieben

Die Polizei ist einer Bande von Rollerdieben auf die Schliche gekommen. Die fünf jungen Männer sollen im vergangenen Monat mehrere Mopeds im Stadtgebiet entwendet haben.

Im August kam es in Gustorf und Neurath vermehrt zu Straftaten im Zusammenhang mit Motorrollern. In einigen Fällen wurden die kompletten Fahrzeuge entwendet oder zerstört. Die Roller wurden nach ersten Erkenntnissen der Polizei von den Tätern kurzzeitig gefahren. An anderen Stellen der Stadt seien sie dann beschädigt oder komplett zerstört aufgefunden worden. „Die Täter traten Bauteile ab, versenkten ein Fahrzeug in der Erft oder besprühten die Zweiräder“, schilderte eine Polizeisprecherin am Freitag.

Nach intensiven Ermittlungen und diversen Vernehmungen durch das Kommissariat 24 habe sich ein Tatverdacht gegen eine Gruppe von jungen Grevenbroichern im Alter zwischen 15 und 20 Jahren ergeben. Im Rahmen von Durchsuchungen habe sich dieser Verdacht erhärtet. Vier Roller und verschiedene Fahrzeugteile konnten sichergestellt werden. Laut Polizei kommen die Verdächtigen vermutlich auch für weitere Eigentumsdelilkte in Frage. Auf das Konto des Quintetts würden nachweislich die Rollerdiebstähle an der Hünseler-, Schelle- und Falkenstraße gehen.

  • Die Polizei ermittelt in Zusammenhang mit
    Polizei im Einsatz in Grevenbroich : Ermittlung gegen 18-Jährigen nach Roller-Diebstahl
  • Die versuchte Flucht der beiden Motorroller-Raser
    Aus dem Polizeibericht : Illegales Motorroller-Rennen auf dem Westring gestoppt
  • Wer durch das Hochwasser Auto oder
    Nahverkehr im Kreis Mettmann : Fahrzeug zerstört? Die Rheinbahn spendiert Tickets

Laut Polizei ist ein Beschuldigter geständig, weitere Befragungen und Durchsuchungen folgen in den nächsten Tagen. Das Verkehrskommissariat ermittelt zusätzlich gegen die Beschuldigten wegen des Führens von Fahrzeugen ohne Fahrerlaubnis sowie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

(NGZ)