1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Sevelen: Täter bei Einbruch auf frischer Tat erwischt dank App

App gab den entscheidenden Hinweis : Zeugin überrascht Täter bei Einbruch in Sevelener Haus

Die App der Überwachungsanlage schlug Alarm, eine Nachbarin stellte sich den Einbrechern in den Weg. Die drei Personen konnten aber flüchten.

Drei unbekannte Täter sind am Samstagabend in ein Einfamilienhaus an der Rheurdter Straße in Sevelen eingebrochen. Gegen 18.45 Uhr erhielt der Hausbesitzer über die App seiner Überwachungsanlage eine Einbruchsmeldung. Er informierte in der Nachbarschaft lebende Angehörige, die daraufhin zum Haus liefen, um nach dem Rechten zu sehen.

Als die 50-jährige Zeugin in Begleitung eines weiteren Zeugens die Haustür öffnete, traf sie auf zwei der Täter. Einer der beiden lief auf die Frau zu und drängte sie mit einem Stoß ins Gesicht zurück. Anschließend flüchteten die Unbekannten aus dem Haus, durch den Garten und über ein angrenzendes Feld. Die 50-Jährige blieb unverletzt. Eigentlich neigen Einbrecher, anders als Räuber, nicht zur Gewalt, sagt Polizeipressesprecherin Manuela Schmickler. „Aber wenn man ihnen den Weg verstellt und sie wollen flüchten, kann man nicht garantieren, das nichts geschieht.“ Im Zweifel soll man immer die 110 wählen. Wenn es eilt, ist das die richtige Nummer. Niemand müsste Angst haben, einen Einsatz der Polizei zu bezahlen. Die Polizei werde sich nach dem Notruf schnellstmöglich zum Tatort begeben und bekomme außerdem so die Möglichkeit, die Täter auf frischer Tat zu stellen.

  • Brand in Gelsenkirchen : Feuerwehr rettet acht Personen aus brennendem Haus
  • Die Polizei ermittelt (Symbolbild).
    Polizei sucht Zeugen in Xanten : Unbekannte sprühen Graffiti mit Schablone
  • In der Tür am Eingang befindet
    Ehemalige Hansen-Villa im alten Dorfkern verfällt : Urdenbacher will alte Haustür retten

Auf dem Überwachungsvideo sind drei Personen zu erkennen. Der Täter, der die Frau gestoßen hatte, trug eine dunkle Sweatshirt-Jacke, darunter ein weißes T-Shirt und eine dunkle Hose. Über seinem Gesicht trug er eine schwarze Sturmhaube. Auch die beiden anderen Unbekannten hatten Sturmhauben auf. Sie waren mit dunklen Hosen und hellen Daunenjacken bekleidet. Offenbar waren die Täter zuvor über ein aufgehebeltes Fenster in das Wohnhaus eingestiegen. Genaue Angaben zur Beute waren bislang nicht möglich.

Zeugen, die Angaben zu den drei beschriebenen Personen machen oder andere Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kripo Geldern unter Telefon 02831 1250.

(ots/bimo)