1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Sevelen: Dieb wird mit Drehleiter vom Dach eines Supermarkts geholt

Kriminalität in Sevelen : Einbruch in Supermarkt: Dieb muss mit Drehleiter vom Dach geholt werden

Die Polizei war schneller vor Ort, als der Täter flüchten konnte. Sie geht von mehreren Tätern aus und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz kam es für Polizei und Feuerwehr in Sevelen. Die Alarmanlage des Netto-Marktes an der Rheurdter Straße wurde in der Nacht zu Dienstag ausgelöst.

Die Sicherheitsfirma, bei der die Meldung einging, informierte die Polizei. Die war schnell vor Ort, für einen der Täter zu schnell. Der wurde bäuchlings auf dem Dach des Netto-Marktes gefunden. „Er hatte vielleicht noch gehofft, nicht gesehen zu werden“, so Polizeipressesprecherin Corinna Saccaro.

Um den Dieb vom Dach zu bekommen, wurde die Feuerwehr in Geldern alarmiert. Sie verfügt über eine 30 Meter lange Drehleiter. Die musste allerdings nicht voll ausgefahren werden. Der Täter befand sich in einer Höhe von dreieinhalb bis vier Metern, so André Bardoun, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Geldern.

Coronabedingt war die Feuerwehr Geldern nur mit zwei Personen im Einsatz um den Dieb vom Dach zu bergen. Tatsächlich habe er im Laufe seiner Feuerwehrtätigkeit bisher nur zwei oder drei Mal Menschen vom Dach retten müssen, so Bardoun. Einmal, als eine Person zum Fensterputzen aus dem Dachfenster stieg und nicht mehr zurück konnte. Zusammengefasst Situationen, die vermeidbar gewesen wären, erklärt Bardoun. Wobei sich der Täter in Sevelen absichtlich in Gefahr begeben hat.

Und er war zumindest vor dem Eintreffen der Polizei nicht allein. Es wurden Dinge am Tatort zurückgelassen, die darauf hinweisen, so Polizeisprecherin Corinna Saccaro. Der 21-Jährige Täter schweige sich aber dazu aus. „Die hinzugerufene Feuerwehr rettete ihn mit der Drehleiter vom Dach, dann klickten die Handschellen“, heißt es im Pressebericht der Polizei. Der 21-Jährige ohne festen Wohnsitz in Deutschland wurde in Haft genommen und bereits dem Haftrichter vorgeführt.

Wer Hinweise geben kann zu möglichen Mittätern oder verdächtigen Beobachtungen, kann sich bei der Polizei Geldern unter Telefon 02831 1250 melden.