1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Zeugen gesucht nach Vergewaltigung am Dienstag, 28. Januar 2020

Polizei ermittelt in Erkelenz : Jugendliche zeigt Vergewaltigung an

Nach einem Sexualdelikt, das am Dienstag angezeigt wurde, sucht die Polizei sowohl Zeugen als auch den Täter.

„Am 28. Januar war gegen 16 Uhr eine 16-jährige Jugendliche aus Hückelhoven zu Fuß in einer Parkanlage an der Tenholter Straße in Erkelenz unterwegs. Sie gab an, dass sich ihr unbemerkt ein unbekannter Mann genähert habe, der sie festgehalten, zu Boden gedrückt und dann vergewaltigt habe“, berichtet Polizeisprecherin Angela Jansen. „Nach der Tat sei der Unbekannte zu Fuß in Richtung Tenholter Straße geflüchtet.“

Die Hückelhovenerin wartete anschließend ab, bis die Dunkelheit hereingebrochen war, und lief dann zum Erkelenzer Bahnhof, um nach Hause zu fahren. „Dort berichtete sie über das Geschehen und erstattete anschließend Anzeige. Sie beschrieb den Täter als breitschultrig, mindestens 1,80 Meter groß und mit einer schwarzen Strickmütze, einer schwarzen Jacke, dunkelblauer Jeans und schwarzen Schuhen bekleidet“, fasst Jansen zusammen. Zeugen können sich bei der Polizei unter 02452 9200 melden.

(RP)