1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Motorsport: Heimspiel für Nico Hülkenberg: "Das ist eine große Nummer"

Motorsport : Heimspiel für Nico Hülkenberg: "Das ist eine große Nummer"

Während der Asien-Tournee der Formel 1 hat Nico Hülkenberg ganze Arbeit geleistet. Bei den Rennen in Japan und Südkorea landete der Emmericher auf den Plätzen sieben und sechs und sammelte damit 14 seiner bislang 45 Punkte.

Mit diesen Resultaten ist der 25-Jährige zum Hoffnungsträger der indischen Motorsportfans avanciert, für die am Sonntag der Höhepunkt der Saison auf dem Programm steht.

Auf dem "Buddh International Circuit" wird der "Große Preis von Indien" (Start 10.30 Uhr MEZ) ausgetragen — das Heimspiel von "Force India". Der Emmericher, der seine Premiere auf der 5,137 Kilometer langen Strecke in Noida feiert, weiß um die besondere Bedeutung des nächsten Rennens: "Für unser Team ist dieser Grand Prix in jedem Fall eine große Nummer. Die Fans sind sehr enthusiastisch."

Für Nicos aktuellen Chef Vijay Mallya ging bereits im vergangenen Jahr ein Traum in Erfüllung, als der "Große Preis von Indien" erstmals ausgetragen wurde. "Ich kann mich gut erinnern, wie stolz ich war, unsere Autos in meinem Heimatland in den indischen Farben fahren zu sehen", zeigt sich der Milliardär von seiner emotionalen Seite. 2011 war es Adrian Sutil, der in Noida Platz neun erreichte und "Force India" immerhin zwei Punkte bescherte. Diesmal soll die Bilanz nach Möglichkeit noch besser ausfallen. Schließlich möchten Nico Hülkenberg und sein schottischer Kollege Paul di Resta ihre Aufholjagd auf den Sauber-Rennstall fortsetzen, der im Kampf um Platz sechs in der Konstrukteurswertung noch mit 27 Zählern die Nase vorn hat.

  • Fotos : GP von Südkorea 2012: die Einzelkritik
  • Formel 1 in Indien : Hülkenberg bei "Heimspiel" ein gefragter Mann
  • Fotos : Formel 1: Die Fahrer der Saison 2013

"Der Vorsprung von Sauber ist zwar groß. Doch es ist nicht unmöglich, unseren Rivalen bis zum Saisonende noch einzufangen. Am Sonntag möchten wir mit beiden Fahrzeugen in die Punkteränge fahren", kündigt Mallya an.

Ein Wort zu Nicos Zukunft: Insider gehen davon aus, dass sein Wechsel zum Sauber-Rennstall am Sonntag nach dem Rennen offiziell bestätigt wird.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Nico Hülkenberg

(RP/rl)