Schwimmbad Emmerich feiert 25. Jahre Embricana

Jubiläumsfest : Seit 25 Jahren im Team Embricana

Das Emmericher Schwimmbad feiert Jubiläum. Ilona Schraven gehört seit dem ersten Tag zum Personal.

(RP) Als Ilona Schraven vor 25 Jahren ihre Tätigkeit im nagelneuen Emmericher Freizeitbad Embricana begann, hat sie sich für ihren ersten Arbeitstag ihre schickste Kleidung herausgesucht. Sie meldete sich am Eingang zum Dienstbeginn und dann kam es erst mal anders als erwartet. „Von den Bauarbeiten sind einige Hinterlassenschaften wie Zementstaub zurückgeblieben“, erinnert sie sich. Das hieß: Erstmal war Putzen angesagt.

Das Reinigen habe sie damals überrascht, war sie doch für die Gastronomie eingestellt worden. Abgeschreckt hat sie das aber ganz und gar nicht. „Viele Mitarbeiter waren ja ganz neu. Da hatten wir Gelegenheit uns richtig kennenzulernen. Das hat richtig Spaß gemacht.“

Seitdem ist Ilona Schraven ein bekanntes Gesicht in dem Sport- und Freizeitbad. Gastronomie und Kasse gehörten zu ihren Arbeitsbereichen. „Aber eigentlich habe ich alles gemacht“, sagt die heute 54-jährige. „Sogar einen Rettungsschwimmerschein, um die Schwimmaufsicht übernehmen zu können.“

Das Embricana ist ihr in dem Vierteljahrhundert ans Herz gewachsen. Viele schöne Erinnerungen und Erlebnisse verbindet sie mit der Freizeiteinrichtung. Sei es zu den verschiedenen Umbauten, als ihr Mobilar temporär aus Campingtisch und -stuhl bestand. „Wir hatten immer geöffnet. Da mussten wir oft improvisieren“, schmunzelt Ilona Schraven. Oder vor dem Währungswechsel: „Für unsere niederländischen Gäste haben wir auch Gulden akzeptiert. Das haben wir alles im Kopf umgerechnet.“

Es waren aber auch die Momente mit den Kollegen, die ihr besonders in Erinnerung geblieben sind. „Nach Feierabend haben wir oft zusammengesessen und den Tag ausklingen lassen“, schwärmt sie. Sie selbst sagt, das Embricana sei ihre zweite Familie.

Über fünf Millionen Gäste zählt das Schwimmbad inzwischen seit Eröffnung 1994. Vielen hat Ilona Schraven den Eintritt ermöglicht. Einige kennt sie von Anfang an. „Wir haben Gäste“, sagt Ilona Schraven, „die waren zum ersten Mal im Babyschwimmkurs hier. Inzwischen kommen einige von ihnen mit ihren eigenen Kindern.“ Beinahe wäre vor 25 Jahren alles anders gekommen. „Ich war damals auf Arbeitssuche und bekam einen Tipp, dass das Embricana Personal sucht“, berichtet sie. „Die Bewerbungsphase war schon abgeschlossen. Ich habe bei den Verantwortlichen angerufen und konnte meine Unterlagen nachreichen.“ Seitdem gehört sie zum 50-köpfigen Team. Und hat ihren Lieblingsarbeitsplatz gefunden.

Mehr von RP ONLINE