1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Eller

Düsseldorf: Notbremsung weil ein Mann seine Kopfhörer im Gleis suchte

Gefährliches Manöver : 22-Jähriger erzwingt Notbremsung im Bahnhof Düsseldorf-Eller

Im Bahnhof Eller-Süd hat eine S-Bahn eine Notbremsung machen müssen. Grund dafür war ein 22-Jähriger, den das nun teuer zu stehen kommen wird.

Weil ihm seine Kopfhörer hingefallen waren, ist ein 22-Jähriger im S-Bahnhof Eller-Süd auf die Gleise gegangen – und hat dadurch eine Bahn zur Notbremsung gezwungen. Der Mann sei am Mittwochmorgen im Gleisbereich gewesen, als die S-Bahn in den Bahnhof Düsseldorf-Eller Süd einfuhr, teilte die Bundespolizei am Donnerstag mit.

Der 46-jährige Lokführer schaffte es gerade noch, seinen Zug etwa zehn Meter vor dem jungen Mann zum Stillstand zu bringen. Glücklicherweise wurde bei dem Manöver niemand verletzt, die Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon. Allerdings hatte die Notbremsung Verspätungen im nachfolgenden Zugverkehr zur Folge.

Erst als der Zug bereits stand, fand der 22-Jährige übrigens seine Kopfhörer und kletterte wieder auf den Bahnsteig. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.