Lokalsport: Ersatzgeschwächte HSG verliert

Lokalsport: Ersatzgeschwächte HSG verliert

Nicht nur mit dem Gegner, sondern auch mit einer Grippewelle hatte die HSG Neuss/Düsseldorf II in der Handball-Regionalliga zu kämpfen. Entsprechend klar fiel mit 26:34 die Niederlage der Gastgeber gegen den Tabellenvierten aus. "Wir waren unter Woche immer nur mit vier oder fünf Spielern beim Training. Da ist es natürlich schwer sich auf einen solch starken Gegner vorzubereiten. In Lars Klasmann und Sebastian Rinus fehlten heute beide Spielmacher, weshalb wir Probleme bei den Abläufen hatten", nahm HSG-Trainer Jörg Bohrmann seine Spieler nach der Niederlage in Schutz.

Diese hatten in der ersten Viertelstunde (8:8), trotz Problemen in der Deckung mit dem schnellen Gäste-Angriff, noch mithalten können. Nach der ersten Drei-Tore-Führung für Siebengebirge zeigte man zudem Moral und kämpfte sich bis zur Halbzeit wieder auf 15:16 heran. Wie schon im ersten Durchgang wurden jedoch auch nach dem Seitenwechsel viele hochkarätige Chancen nicht genutzt. So konnten sich die Gäste, die häufig einen Tick wacher waren, über 20:16 und 25:19 allmählich aber kontinuierlich bis zum Schlusspfiff absetzen, während bei der HSG II der Kräfteverschleiß immer deutlicher wurde.

(hinz)