1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Unfall A46 in Düsseldorf: Autotransporter kippt um, 500.000 Euro Schaden

Unfall auf A46 in Düsseldorf : Autotransporter kippt um – 500.000 Euro Schaden

Ein Sachschaden in Höhe von einer halben Million Euro und eine stundenlange Sperrung auf der A46 in Düsseldorf waren die Folgen eines schweren Unfalls am Montagabend. Ein Autotransporter war eine Böschung hinuntergestürzt.

Ein Autotransporter ist auf der A46 in Düsseldorf von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinuntergestürzt. Der Fahrer wurde leicht verletzt, es entstand ein sehr hoher Sachschaden.

Laut Polizei war ein 64-jähriger Lkw-Fahrer am Montag gegen 19.55 Uhr mit einem Autotransporter auf der A59 Richtung Dinslaken unterwegs. In der Verkehrsschleife zur A46 bei Eller kam der Mann aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab.

Er durchbrach mit seinem Fahrzeug die Leitplanke, dieses kippte samt Anhänger und sieben geladenen Autos in den Grünstreifen. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 500.000 Euro.

Für die Unfallaufnahme und die Bergung des Autotransporters sowie der sieben Pkw wurde die Verkehrsschleife A59 Abzweig Wuppertal sowie die Verkehrsschleife A46 Abzweig Leverkusen bis zum frühen Dienstagmorgen um 3.30 Uhr gesperrt.

(csr)