1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Brand in Döner-Restaurant sorgt für Großeinsatz

Düsseldorfer Imbiss erstickt im Qualm : Brand in Döner-Restaurant sorgt für Großeinsatz

Der Brand in einem Döner-Restaurant ist folgenreich: Das Lokal ist erst einmal geschlossen, und auch eine Stromverteilung in dem Wohn- und Geschäftshaus war zunächst beschädigt. 38 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

In einem Döner-Restaurant an der Worringer Straße ist ein Feuer ausgebrochen. Dadurch wurde auch das restliche Wohn- und Geschäftshaus in Mitleidenschaft gezogen. Nach Angaben der Feuerwehr wurden bei dem Brand am Samstag aber keine Person verletzt.

 Eine Spezialeinheit der Feuerwehr bekämpfte die Flammen und den Qualm.
Eine Spezialeinheit der Feuerwehr bekämpfte die Flammen und den Qualm. Foto: Stephan Henn

Kurz nach 11 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf, das in einem Restaurant Rauch zu sehen ist. Aufgrund der Meldung machten sich sofort mehrere Feuerwehr- und Rettungsdienstfahrzeuge auf den Weg zum Einsatzort. Wie sich herausstellte, hatte die Lüftungsanlage in dem Restaurant im Erdgeschoss Feuer gefangen. Ein Atemschutztrupp musste die Flammen in dem verrauchten, zweigeschossigen Lokal löschen.

Außerhalb des Gebäudes schlugen die Flammen am Ende der Lüftungsanlage aus dem Lüftungsrohr heraus, sodass ein weiteres Löschrohr von einem weiteren Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung eingesetzt werden musste. Die Flammen waren schnell unter Kontrolle gebracht, allerdings hatte sich der Brandrauch auf das komplette Restaurant ausgebreitet. Mit einem Hochleistungslüfter befreiten die Feuerwehrleute das Restaurant vom giftigen Qualm. Parallel zu den Löschmaßnahmen kontrollierten weitere Feuerwehrkräfte den angrenzenden Treppenraum und alle Wohnungen in dem Wohn- und Geschäftshaus auf Brandrauch.

  • Das Feuer brach im Erdgeschoss des
    Einsatz in Mönchengladbach : Feuerwehr rettet Mann aus brennender Wohnung
  • Das Ordnungsamt half beim „Umzug“ in
    Feuer in Goch : Flüchtlinge müssen nach Brand ihre Wohnungen verlassen
  • Blaulicht und Martinshorn an einem Feuerwehrfahrzeug.
    Feuerwehr Jüchen löscht Brand : Feuer löst großen Einsatz in Wey aus
  • Im von verheerenden Waldbränden getroffenen Griechenland
    Waldbrände in Griechenland : NRW-Feuerwehrkräfte sollen gegen die Apokalypse kämpfen
  • Die Flammen nähern sich dem antiken
    Schwere Waldbrände in Südosteuropa : Mehrere Feuer bedrohen Griechenlands antike Stätte Olympia
  • Gegen 3 Uhr brannte es in
    Brand in Lobberich : Feuer in ehemaliger Shishabar

Alle Wohnungen waren nicht vom giftigen Brandrauch betroffen. Zwei Personen wurden während der Löschmaßnahmen vom Rettungsdienst betreut, ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. Durch den Brandereignis wurde eine Stromunterverteilung beschädigt. Mitarbeiter der Netzgesellschaft stellten die Strom- und Gasversorgung in dem Gebäude ab. Das Restaurant ist bis auf weiteres nicht nutzbar. 38 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

(bpa)