1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Königsallee: Mutmaßlicher Dieb auf frischer Tat ertappt

Auf frischer Tat ertappt : Zivilfahnder überführen Taschendieb auf der Kö in Düsseldorf

Bei einem Taschendiebstahl wurde ein Mann auf der Königsallee in Düsseldorf erwischt. Er war zwei Zivilfahndern der Polizei aufgefallen, weil er sich sehr verdächtig verhielt.

Quasi direkt bei seiner Tatausführung wurde am Dienstagnachmittag ein 36-Jähriger festgenommen, als er zwei Mobiltelefone aus einem fremden Rucksack zog.

Der Mann erregte kurz zuvor die Aufmerksamkeit von Zivilfahndern, als er sich auffällig für geparkte Fahrzeuge und arglose Passanten interessierte. Offenkundig fand er dann besonderes Interesse an einem Pärchen, das auf einer Bank saß.

Der Tatverdächtige setzte sich mit dem Rücken zu beiden Geschädigten. Dann griff er über die Bank hinweg in deren abgestellten Rucksack und entwendete aus diesem zwei Mobiltelefone.

Direkt nach der Tat konnte der Mann durch das Einsatzteam festgenommen werden. Die beiden entwendeten Telefone konnten wieder an den Geschädigten ausgehändigt werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige wieder entlassen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei Düsseldorf noch einmal vor Taschendieben.

  • Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen. Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.
  • Geld, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen tragen, möglichst dicht am Körper.
  • Taschen oder Rucksäcke nicht an Stuhllehnen hängen oder lehnen und diese niemals unbeaufsichtigt lassen.
(csr)