1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

A46 Düsseldorf: Sperrungen auf Fleher Brücke in beiden Richtungen

A46 in Düsseldorf : Sperrungen auf der Fleher Brücke in beiden Richtungen

Autofahrer in Düsseldorf müssen sich an diesem Wochenende auf Behinderungen auf der 46 einstellen. Wegen Arbeiten an der Fleher Brücke stehen dort in beiden Richtungen nur jeweils ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Für Asphaltarbeiten in der Baustelle auf der A46-Rheinbrücke wird am Samstag (9. Mai) von 5.30 Uhr bis 20 Uhr nur ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Neuss zur Verfügung stehen.

Im gleichen Streckenabschnitt sind zwischen der Fleher Brücke und der Anschlussstelle Neuss-Uedesheim Arbeiten an einer Verkehrsdatenerfassung geplant. Dazu werden in jede Fahrtrichtung jeweils zwei von drei Spuren gesperrt. Dem Verkehr bleibt dann nur ein Fahrstreifen je Richtung.

  • In Fahrtrichtung Wuppertal besteht der Engpass von Freitag (8. Mai) ab 20 Uhr bis Samstag (9. Mai) um ca. 21 Uhr.
  • In Fahrtrichtung Neuss besteht der Engpass von Samstag ab 16 Uhr bis Sonntag (10. Mai) um ca. 23 Uhr.

Da alle Arbeiten witterungsabhängig sind, können sich Verschiebungen ergeben.

Die Fleher Brücke wird derzeit von Straßen.NRW aufwändig saniert. Bei den regelmäßigen Brückenüberprüfungen waren im Frühjahr 2018 Risse in den Querträgern und Querstreben der Stahlkonstruktion entdeckt worden.

Zurückzuführen sind die Schäden sind vor allem auf die hohe Verkehrsbelastung und den deutlich gestiegenen Lkw-Verkehr. Die Brücke, die 1979 für den Verkehr auf sechs Spuren freigegeben wurde, war für das aktuell hohe Verkehrsaufkommen nicht ausgelegt.

Die Fleher Brücke wurde in den 1970er-Jahren gebaut. Bei der Zählung im Jahr 2015 fuhren im Schnitt täglich 85.000 Fahrzeuge über die Brücke, davon 11.500 Lkw. Wegen der Sperrung der Rheinbrücke Leverkusen für Fahrzeuge, die schwerer als 3,5 Tonnen sind, passieren im Rahmen der Umleitung derzeit noch mehr Lkw die Düsseldorfer Brücke.

Die aktuellen Untersuchungsergebnisse kommen zu dem Schluss, dass lediglich ein Viertel der Stahlquerträger vollkommen schadenfrei sind. Die Querträger liegen im Abstand von 4,50 Metern. An den Tragseilen der Brücke wurden keine Schäden festgestellt. Sie waren in der Vergangenheit bereits saniert worden.

(csr)