1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Köln: Großer Andrang bei Impfaktion in Zentralmoschee

2000 Dosen Astrazeneca : Großer Andrang bei Impfaktion in Kölner Zentralmoschee

Eine Sonderimpfaktion gegen das Coronavirus in der Kölner Ditib-Zentralmoschee ist auf große Resonanz gestoßen. Schon am Samstagmorgen hatte sich eine lange Warteschlange gebildet.

Bei der Impfaktion in einer großen Kölner Moschee ist der Andrang auch am Sonntag groß gewesen. Der erste Geimpfte habe berichtet, bereits gegen 4.00 Uhr am Morgen vor dem Gebäude gewartet zu haben, sagte Impfärztin Nora Bertenburg. Am Samstag waren bereits rund 1450 Menschen geimpft worden, am Sonntag standen weitere rund 1110 Impfdosen zur Verfügung. Mit der Aktion in der Moschee habe man Menschen erreichen wollen, die möglicherweise nicht den Weg in ein Impfzentrum gefunden hätten, sagte die Medizinerin. Das sei sehr gut gelungen.

In der Moschee können sich Bürger ohne Terminbuchung impfen lassen. Die Aktion in Regie der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) ist nicht auf Mitglieder der muslimischen Gemeinde beschränkt, sondern offen für alle.

Für die Sonderimpfaktion stünden 2000 Impfdosen von Astrazeneca zur Verfügung, bei denen es sich um einen Überschuss aus dem Kölner Impfzentrum handele, hatte eine Impfärztin berichtet.

(siev/dpa)