1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Neue Corona-Teststelle im Schießstandgebäude in Marienbaum

Schützenverein stellt Räume zur Verfügung : Neue Corona-Teststelle in Marienbaum

Die Abstriche werden im Schießstandgebäude bei der St.-Birgitten-Schützenbruderschaft entnommen. Es ist kostenloses Angebot gerade für die älteren Menschen im Dorf. Der Zugang ist barrierefrei.

Auch im Wallfahrtsort Marienbaum besteht jetzt die Möglichkeit, sich kostenlos aufs Coronavirus testen zu lassen. Die St.-Birgitten-Schützenbruderschaft stellt dafür ihr Schießstandgebäude an der Klosterstraße 5 zur Verfügung. Die Idee dazu hatte Eva Kuypers, die Ehefrau des stellvertretenden Brudermeisters Stephan Kuypers.

„In der Stadt gibt’s einige Schnellteststellen, aber hier leben viele ältere Menschen. Und für den Friseurbesuch am Ort muss man erst zum Testen in die Stadt“, erklärte Stephan Kuypers. Die räumlichen Möglichkeiten seien vorhanden, und einen Partner habe man Med1plus schnell gefunden. „Wir führen bereits seit langem Erste-Hilfe-Kurse in den Räumlichkeiten der Bruderschaft durch, so dass es keine Frage für uns war, hier zu helfen“, resümierte Lothar Havenstein, Geschäftsführer des Unternehmens mit Sitz in Leverkusen. Von der Idee bis zur Realisierung seien nur wenige Tage vergangen. Am Donnerstag letzte Woche habe man die Genehmigung erhalten. „Alle Helfer arbeiten ehrenamtlich“, erklärte Brudermeister Theo Krebbers. Er meinte weiter: „Sowohl die Mitglieder des Schützenvereins, als auch die freiwilligen Helfer aus der Marienbaumer Bevölkerung wurden durch Medi1plus geschult.“ Schließlich sei man ein Schützenverein – und so schütze man die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger.

  • Die kleinen Ferkel fühlen sich im
    Sau bekam 15 Schweinchen : Ferkelboom im Tierpark Weeze
  • In Florida stempelt eine Wahlhelferin einen
    Kritik aus eigenen Reihen : US-Republikaner erschweren Zugang zur Wahl
  • Schüler stellen im Internet die Instrumente
    Ratingen : Musikschule Ratingen stellt sich im Internet vor

Zum Test kann man sich online unter www.med1plus.de oder telefonisch unter 0214 31226979 anmelden. „Es ist aber auch möglich, einfach ohne Termine vorbeizukommen und sich vor Ort zu registrieren“, so Kuypers. Testzeiten sind von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 13 Uhr (außer mittwochs) und von 15 bis 19 Uhr. Samstags bleibt das Testzentrum geschlossen. Am Sonntag wird von 10 bis 14 Uhr getestet. Der Zugang ist barrierefrei.

Das Angebot werde gut angenommen, bemerkte Krebbers: „Das sieht man allein schon daran, dass in der ersten halben Stunde bereits 15 Tests durchgeführt wurden, obwohl wir erst am Montag in die Werbung gehen“.